VHS Moers: 780 Veranstaltungen im neuen Semester

Herbstsemester : Volkshochschule setzt im Herbst und Winter auf das Thema Teilen

Das neue Programm der VHS hat rund 780 Veranstaltungen. Das Semesters beginnt am 12. September. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Das Teilen ist in vielen Wertesystemen gleichgesetzt mit Solidarität, Nächstenliebe und dem Streben nach Gerechtigkeit. Dieser Vielfältigkeit versucht die VHS in ihrem neuen Semester ab September mit ihrem neuen Themenschwerpunkt gerecht zu werden. Rund 20 Veranstaltungen beschäftigen sich mit dem Teilen von Kulturgütern wie Wissen, Ansichten oder Meinungen. Auch das sich Mitteilen wird ein zentraler Aspekt des nächsten Semesters sein.

Die VHS-Leiterin Beate Schieren-Ohl stellte jetzt das neue Motto mitsamt dem neuen Programm vor: „Wir wollen mit den neuen Veranstaltungen das Thema ,Teilen’ von allen Seiten bestrahlen. Dabei widmen wir uns nicht nur den positiven Seiten, sondern hinterfragen auch, in welchen Fällen Geteiltes lieber zusammenbleiben sollte.“

So wird Adam Wild, gebürtiger US-Amerikaner und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für anglophone Studien der Universität Duisburg-Essen, am 10. Oktober einen Vortrag über Polarisierung und Politik in den USA mit dem Namen „Culture Wars in the USA“ halten. In englischer Sprache wird er versuchen, die Frage zu beantworten, ob die zwei vorherrschenden ideologischen Positionen um Donald Trump wirklich unvereinbar sind.

Künstlertisch und kulturell wird das Thema „Teilen“ ebenso umgesetzt werden. Die Kursteilnehmer des Kunstbeauftragten Jörn Kempfer können in diesem Semester in alle seine Angebote hineinschnuppern. Johannes Soth wird als Zen-Lehrbeauftragter sein Wissen über die geistige Welt des Zen-Buddhismus anhand von traditionellen Ochsenbildern teilen. Passend dazu wird es am 9. und 16. November Veranstaltungen über Tee und die dazugehörigen Zeremonien geben.

Wer mit Bürgermeister Christoph Fleischhauer über das Miteinander in Moers ins Gespräch kommen möchte, der kann dies am 9. Oktober in den Räumen der Moerser VHS tun. „Teilen wir uns auf oder wollen wir uns mitteilen?“ wird das Thema des zweistündiges „Wohnzimmergesprächs“ lauten.

Einen Überblick gibt es online unter www.vhs-moers.de oder im Programmheft. Anmeldungen sind ab sofort möglich in der Geschäftsstelle Moers, Wilhelm-Schroeder-Straße 10, oder unter Telefon 02841 201565 oder online.

Mehr von RP ONLINE