Vanessa Mai singt auf Beachparty in Kamp-Lintfort

Schlager-Nacht im Panoramabad Pappelsee : Beachparty hofft auf 6000 Schlagerfans

Vanessa Mai und Mickie Krause wollen am 25. August das Panoramabad Pappelsee zum Brodeln bringen.

Thorsten Kalmutzke ist der Mann hinter der Bühne: Der Inhaber der Agentur Passepartout organisiert mit seinem Team zum vierten Mal die Beachparty im Panoramabad Pappelsee in Kamp-Lintfort - und das mit großem Erfolg. Das berichtet er RP-Redakteurin Anja Katzke.

2017 kamen 6000 Schlagerfans zur Beachparty. Legen Sie dieses Jahr noch ein Schüppchen drauf?

Auf jeden Fall! Auch in diesem Jahr haben wir es uns zum Ziel gemacht, die ultimative Party am Niederrhein zu veranstalten. Aufgrund der am Panoramabad am Pappelsee vorherrschenden Sicherheitsauflagen ist es uns aber leider nicht möglich, mehr als 6000 Besucherzuzulassen. Andererseits muss man aber betonten, dass 6000 Gäste für die hiesige Region außerordentlich viel sind. Im Vergleich zu Veranstaltungen in Stadien werden die Gäste bei uns eine heimische, private Atmosphäre erleben.

Sie haben im März angekündigt, das Konzept der Veranstaltung in diesem Sommer zu verändern. Was haben Sie genau vor?

Das Interesse und auch die Anzahl an Partys und Veranstaltungen zum Thema Schlager ist in jüngster Zeit enorm angestiegen. Unser Anspruch, den wir mit der Beach Party in Kamp-Lintfort erheben, ist es, diese von all diesen Veranstaltungen deutlich abzuheben. Und ich denke, das gelingt uns sehr gut. Sicherlich wird es schwierig, diese Art an qualitativer Zusammensetzung in dieser Anzahl, auf anderen Veranstaltungen zu finden.

Und was ist dieses Jahr neu?

Worauf wir uns freuen: Eventuelle Umbauphasen zwischen den Künstlern mit dem Residenz DJ Andy Luxx aus dem Megapark von Mallorca überbrücken zu können. Ich kenne Andy bereits seit fast zehn Jahren und weiß, dass er ein absoluter Garant für Party und Stimmung ist. Eine weitere Neuerung ist der Ausbau unserer technischen Ausstattung. Das sind der Einsatz zusätzlicher Special Effects und die Erweiterung unseres Cat-Walks, um unseren Künstlern die direkte Nähe zum Publikum zu ermöglichen. Unsere Besucher werden das große Glück haben, Teil einer ultimativen Party zu sein.

Wie organisiert man eigentlich eine gute Party? Wie sieht ihr Programm-Konzept aus?

Das allerwichtigste für eine erfolgreiche Party ist, dass zunächst die eigenen Wünsche und Vorlieben hinter die Wünsche und Vorlieben der Besucher gestellt werden. Zum Abschluss des Sommers wollen unsere Gäste aus der Tradition heraus ein überdimensionales Happening feiern. Unter diesen Vorgaben suchen wir die Acts aus und fügen diese anschließend zu einem besonderen Konzept zusammen.

Sie haben mit Sängerin Vanessa Mai ja wirklich eine Musik-Größe nach Kamp-Lintfort eingeladen. Mussten Sie im Vorfeld viel Überzeugungsarbeit leisten?

Nein! Ich kenne Vanessa und auch ihren Mann bereits seit langer Zeit. Den Vorteil, den wir hier als Programm-Verantwortliche haben ist, dass die Agentur Passepartout im nächsten Jahr bereits 20 Jahre auf dem Markt ist. Bei allen Künstlern, die man aus Funk und Fernsehen kennt, ist die Agentur Passepartout ein Garant für die perfekte Organisation und Umsetzung von Veranstaltungen jeglicher Art. Nur mit diesem Knowhow und der besonderen fachlichen Expertise, gelingt es uns, solche Show-Größen zu buchen. Ich bin stolz darauf, dass Vanessa an diesem Abend sicherlich ein außergewöhnliches Highlight für den ganzen Niederrhein sein wird.

Erweist sich Vanessa Mai als Publikumsmagnet? Was sagen die Vorverkaufszahlen?

Von den Vorverkaufszahlen sind wir zum jetzigen Zeitpunkt mehr als begeistert. Aktuell haben wir bereit 20 Prozent mehr Tickets verkauft als im letzten Jahr zur gleichen Zeit. Wir gehen davon aus, dass die Veranstaltung bereits im Vorfeld mit 6000 Tickets ausverkauft sein wird.

Werden Sie das Sicherheitskonzept weiter verschärfen? Welche Auflagen müssen Sie erfüllen?

Wir haben Erweiterungen im Bereich der Ausleuchtung des Veranstaltungsgeländes vorgenommen. Die Taschenkontrollen werden wir zur Sicherheit unserer Gäste auch noch einmal verstärken. Aus organisatorischen-, und sicherheitstechnischen Gründen wird es in diesem Jahr nicht mehr möglich sein, das Veranstaltungsgelände zeitweise zu verlassen.

Bleiben die Eintrittspreise stabil?

Aufgrund der besonderen Künstler und der daraus resultierenden Kosten konnten wir die Eintrittspreise auf 17,50 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühren festlegen.

Sie organisieren die vierte Beach Party in Kamp-Lintfort. Wie sieht Ihr Fazit aus?

Wir haben mir der Stadt noch einen Vertrag bis einschließlich 2021. Ich glaube sagen zu können, dass wir es geschafft haben, mit der Unterstützung der Stadtverwaltung und der Sponsoren, eine besondere Veranstaltungsgröße in Kamp-Lintfort etabliert zu haben. Entgegen aller Unkenrufe im Vorfeld - „Das kann ja nichts werden“ - haben wir gemeinsam bewiesen, dass die Beach Party Kamp-Lintfort mit Sicherheit ein Jahreshighlight am Niederrhein geworden ist.

Der Vorverkauf für die Beach Party ist angelaufen: Fans können ihre Tickets online unter www.beachparty-kamplintfort.de bestellen oder bei den folgenden Vorverkaufsstellen erwerben: Panorama Bad Pappelsee, Bertastraße 74, Kamp-Lintfort, Stadtwerke Kamp-Lintfort, Wilhelmstraße 1A, MATT Optik, Moerser Straße 268, Kamp-Lintfort, BMW Fett & Wirtz, Dr.-Berns-Straße 34, Moers, Stadtmarketing Moers, Kirchstraße 27, Moers.

Mehr von RP ONLINE