1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Ü-30-Party-Premiere kommt bestens an

Moers : Ü-30-Party-Premiere kommt bestens an

Veranstalter und Gäste zeigten sich mit der ersten Ausgabe von "Suberg's Ü-30-Party" im Enni Sportpark zufrieden. In vier Räumen wurde Musik unterschiedlicher Stilrichtungen von Schlager bis zu den aktuellen Charts gespielt.

In Wesel ist sie schon seit mehreren Jahren eine heiße Party-Adresse, und auch in zahlreichen anderen bundesdeutschen Städten lockten die von der Kamener Vida media & events GmbH organisierten "Suberg's Ü-30-Partys" allein im letzten Jahr viele tausend tanz- und flirtfreudige Leute über 30 an. Am Freitag war das große Ü-30-Party-Event jetzt erstmals auch in Moers - genauer gesagt im Rheinkamper Enni-Sportpark - zu Gast.

2000 Besucher erwartete die zuständige Event-Managerin Ahraf Börger zu der Premiere. "Ich komme aus Moers und weiß, wenn jemand zu feiern versteht, dann sind es die Moerser", erklärte sie kurz nach der offiziellen Eröffnung um 20 Uhr, und damit sollte sie Recht behalten. Vier Räume hatte die Eventagentur für die Megaparty im Sportpark gemietet, zwei kleinere Räume und die große Halle im Erdgeschoss, sowie eine Etage höher den dortigen Barbereich mit dem angrenzenden Raum, in dem bisher auch schon die vierteljährlichen Veranstaltungen des Moerser Comedy-Salons stattfinden.

In jedem der vier Räume erwartete die Besucher eine von speziellen Licht-und Lautsprechereffekten begleitete Musikrichtung. So wurden zum Beispiel in der großen Turnhalle im unteren Stockwerk vor allem tanzbare Songs der internationalen Chartliste gespielt, während eine Etage höher die Paare zu den Klängen deutscher Schlager im Disco-Fox abtanzen konnten. "Wir gehen häufig zu Ü-30-Veranstaltungen", erklärten der 53-jährige Duisburger Uwe Deutschländer und seine Frau Annette (51) dort in einer kurzen Tanzpause. "Weil es dabei keine betrunkenen Jugendlichen gibt und die Leute sich dort meistens gut benehmen." Das stimme, bestätigte Managerin Ahraf Börger. "Viele Besucher unserer Ü-30-Partys möchten lieber mit Leuten ihres Alters feiern. Deswegen achten wir an der Kasse recht genau auf das Alter unserer Gäste." Einen Pass muss man dennoch nicht vorzeigen, die Kontrolle ist eher optisch.

So wie die Entscheidung des Veranstalters für einen neuen Veranstaltungsort. Dabei konnte der Enni Sportpark punkten. "Das Gebäude hier gibt es ja noch nicht so lange, doch schon nach der ersten Besichtigung war uns klar, das passt", erklärte Ahraf Börger. Das eher sportliche Ambiente der Räumlichkeiten spielte dabei nur eine geringe Rolle. "Wir haben Erfahrung damit, die Hallen für unsere Veranstaltungen herzurichten. Viel wichtiger war, dass wir mit unserem Veranstaltungswunsch bei der Enni sofort ein offenes Ohr gefunden haben."

Darüber freute sich auch der 59-jährige Moerser Walter Roland. "Ich hoffe, hier heute Abend eine nette, weibliche Bekanntschaft zu machen", bekannte er freimütig. "Und ich würde mich freuen, wenn diese Veranstaltung heute nicht die letzte dieser Art in Moers bleiben würde." Die Aussichten dafür sind gut. Die nächste Ü-30-Party im Enni Sportpark ist am 20. Dezember geplant, im nächsten Jahr stehen bereits drei weitere Termine fest.

(lang)