1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Tim Isfort bleibt bis 2022 künstlerischer Leiter des Moers Festivals.

Die Unterschrift steht : Moers Kultur GmbH verlängert den Vertrag mit Tim Isfort

Tim Isfort bleibt künstlerischer Leiter des Moers Festivals. Die Moers Kultur GmbH hat in der Aufsichtsratssitzung am Dienstag einstimmig den Vertrag mit ihm bis 2022 verlängert. „Ich bin sehr froh darüber, dass wir mit der Bewilligung der Fördermittel vom Bund den Vertrag unter den gleichen Rahmenbedingungen mit unserem künstlerischen Leiter bis zum Jahr 2022 verlängern und damit die konstruktive und kreative Zusammenarbeit mit Tim Isfort weiterführen können.

Besonders schätze ich an ihm, dass er das Festival immer stärker im Bewusstsein der Stadt verankert und somit ihre kulturelle Identität verstärkt“, erklärte Aufsichtsratsvorsitzende Carmen Weist in einer Pressemitteilung. Auch von städtischer Seite werde die Vertragsverlängerung begrüßt, wie Kulturdezernent Wolfgang Thoenes erklärte: „Durch die Vertragsverlängerung ist eine Kontinuität der erfolgreichen Arbeit des künstlerischen Leiters Tim Isfort und des Geschäftsführers Claus Arndt gesichert, die entscheidend dafür gesorgt hat, das Festival aus der Krise in eine stabile Zukunft zu führen.“ Tim Isfort bedankte sich für das Vertrauen und betonte auch die Leistung seines Teams: „Wir gehen als Team seit 2017 neue, mutige und manchmal irritierende Wege, um das Festival regional und international bei aller Historie im Hier und Jetzt erlebbar zu machen, Unerhörtes an den Niederrhein zu holen und den damit verbundenen spannenden gesellschaftlichen Fragen nachzuspüren.“ Mit der Vertragsverlängerung ist gesichert, dass Isfort und sein Team die Jubiläumsausgabe des Festivals 2021 gestalten können. Durch die erteilte Zusage des Bundes, das Festival ab 2019 mit jährlich 250.000 Euro und zum 50. Jubiläum im Jahr 2021 sogar mit 400.000 Euro zu unterstützen, haben die Veranstalter jetzt Planungssicherheit.

(aka)