1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Tiertafel in Moers: „Zehn neue Kunden bei jeder Ausgabe“

Tiertafel in Moers : „Zehn neue Kunden bei jeder Ausgabe“

In einem Hof an der Weygoldstraße können bedürftige Tierhalter seit Januar Futter und Zubehör für ihre Vierbeiner bekommen. Finanzielle Unterstützung für die Moerser Tiertafel kommt über die Benefizinitiative „Bewegen hilft“.

Für Janine Schweidler kam die Spende in Höhe von 3000 Euro völlig überraschend. Die in der Region verankerte Initiative „Bewegen hilft“ sorgte für den warmen Eurosegen. Initiator und Kampagnenmotor Guido Lohmann überbrachte die Spende persönlich. Nicht nur, weil ihm und seinem Team die soziale Unterstützung von Vereinen, Institutionen und anderen sozialen Projekten am Herzen liegt.

„Gerade in Corona-Zeiten mit wenig Kontakten nach außen ist das Haustier Begleiter, Tröster und Mutmacher“, sagt Lohmann. „Besonders für Menschen in finanzieller Not, die ihr Leben über Lebensmittelspenden der Tafel organisieren. Oft fällt es ihnen schwer, noch Futter für ihre Tiere zu kaufen. Ich finde die Idee der Tiertafel einfach klasse. Sie hilft, eine Kette zu durchbrechen.“

Lohmann kennt die Arbeitsweise der Tafeln in der Region, steht im regen Austausch und weiß, dass bei Tafelkunden nicht nur der Schuh drückt. Ohne Unterstützung sei der Weg vorgezeichnet, ergänzt Janine Schweidler. Manchmal werde die Abgabe des Tieres ins Tierheim angeraten und bedeute das Ende einer tierischen Beziehung, nur weil das Futtergeld fehle. „Über die Folgen muss ich nicht nachdenken. Der Hund sorgt über viele Jahre gerade bei bedürftigen älteren Menschen für die Tagesstruktur und eine Aufgabe“, so Janine Schweidler. Erfahrung beim Aufbau und der Organisation einer Tiertafel brachte sie aus Duisburg mit. Nach dem Start zu Jahresbeginn befindet sich die Moerser Tiertafel nicht mehr im Gründungsstatus, sondern ist im juristischen Sinn ein eingetragener Verein.

  • Erik Hombergs (v.l.), Julia Wessels, Ruth
    „Süßer“ Beitrag für Charity-Aktion : Bienen fliegen in Moers für „Bewegen hilft“
  • BNS/NK Tonio Manzillo, Restaurant Auszeit Venekotenweg,
    Engagement in Niederkrüchten : Nach Online-Versteigerung Spende an die Tafel
  • Schlange stehen an der Moltkestraße: Die
    Geldsorgen in Leichlingen : Corona lässt Andrang bei der Tafel steigen

Wie nötig eine Tiertafel in der Grafenstadt ist, zeigen die drei bislang erfolgten Ausgaben. Sie finden in einem Hof an der Weygoldstraße 10 gegen Entrichtung eines kleinen Obolus und kontaktarm über die Fensterfront statt. Neun Vereinsmitglieder managen die Verteilung. „Wir hatten bei jeder Ausgabe mindestens zehn neue Kunden. Ein Zeichen, dass es sich rum spricht“, sagt Schweidler.

Ähnlich wie bei der Tafel weisen die Tierhalter die Bedürftigkeit über die üblichen Dokumente inklusive Hundesteuerbescheid nach, werden in Listen geführt und erhalten Futter für zwei bis drei Wochen. „Wir versorgen beispielsweise Hunde, die aufgrund einer Erkrankung teures Spezialfutter brauchen“, so die Tierfreundin. Teilweise spenden Futtermittelhändler und Privatleute Nass-, Trockenfutter und Leckerlis oder die Tiertafel kauft selber. Leinen, Körbchen, Schlafmatten für Hund und Katze sind im Angebot wie auch Spielzeug. „Viele dieser Sachen bekommen wir von Privatleuten“, sagt Janine Schweidler, die selber Hundehalterin ist. „Oft ist der Gang zur Tiertafel für manchen mit Scham besetzt. Das ist völlig unnötig“, betont sie. Das Spendengeld soll für Notfälle und Tierarztkosten verwendet werden.

Die nächste Ausgabe ist am 22. Mai von 10 bis 13 Uhr. Info im Netz unter www.moerser-tiertafel.de