Moers: Syrisches Künstler-Kollektiv gastiert am Schlosstheater

Moers: Syrisches Künstler-Kollektiv gastiert am Schlosstheater

Im Stück "Your Love is Fire" verarbeitet Autor Mudar Alhaggi persönliche Erfahrungen aus dem Krieg.

Ein besonderes Gastspiel ist morgen am Schlosstheater zu erleben. Das Syrische Künstler-Kollektiv Ma'Louba am Theater an der Ruhr spielt in Moers "Your Love is Fire", ein Stück, in dem der junge syrische Autor Mudar Alhaggi den Krieg in seinem Heimatland, den Verlust seiner Heimat und das Exilin Deutschland thematisiert. Der Titel zitiert ein Lied des ägyptischen Sängers Abdelhalim Hafez über die Sehnsucht nach vergangenen, scheinbar sicheren Zeiten.

Ort der Handlung ist eine kleine Wohnung im kriegszerrütteten Damaskus, in einem Viertel nahe der Front, in der die zwei Freundinnen Hala und Rand leben. Die Handlung spielt in einer einzigen Nacht, irgendwann in den Jahren 2014 oder 2015. Hala teilt ihrer Freundin Rand mit, dass sie Syrien aufgrund des Kriegs verlassen und nach Deutschland gehen wird. Rand ist verzweifelt, da sie aufgrund ihrer Liebesbeziehung mit Khaldoun, der seinen Militärdienst als Soldat an den Checkpoints der syrischen Regimearmee verrichtet, nicht aus Damaskus weggehen kann und will.

In dieser Situation erscheint Khaldoun, der für 48 Stunden frei bekommen hat und Rand nach langen Monaten des Wartens endlich wieder besuchen kann. Doch der Ausbruch schwerer Kämpfe im Viertel bringt die erwartete romantische Nacht zu einem jähen Ende, da Hala die Wohnung nicht verlassen kann und alle drei gezwungen sind, die Nacht dort gemeinsam zu verbringen.

Als sich in der Nacht die Diskussion zuspitzt, bricht der Text plötzlich ab. Der Autor wird selbst Teil seines Stücks. Und so wie er weiterhin in der Situation des Wartens gefangen ist, lässt er auch die Figuren seines Stücks in ihrem Konflikt verharren ohne ein klares Ende.

Das Stück wird in arabischer Sprache mit deutschen Untertiteln gespielt. Karten für die Aufführung am Schlosstheater morgen, 7. April, 19.30 Uhr, kosten 19,50 Euro (ermäßigt zwölf Euro) und sind unter 02841 8834110 erhältlich.

(RP)