Streit auf der Linie 911 in Moers Mann erleidet Stichverletzung im Bus

Moers · Zwei Männer sind in einem Bus in Moers mit Jugendlichen aneinandergeraten. Pfefferspray und möglicherweise eine Stichwaffe waren im Spiel. Was sich zugetragen hat.

 Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Foto: dpa/Lino Mirgeler

Zu einer Auseinandersetzung ist es am Freitag (21. Juni), in einem Linienbus gekommen. Dabei ist Pfefferspray zum Einsatz gekommen, ein Mann wurde zudem an einem Arm verletzt.

Der Streit zwischen zwei Männern (beide 54) aus Moers und einer Gruppe von drei Jugendlichen und deren weiblicher Begleiterin entbrannte gegen 21.40 in einem Bus der Linie 911. Einer der Jugendlichen soll den Moersern zunächst Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben. Dann habe einer der Männer eine Stichverletzung am Arm erlitten, teilte die Polizei mit.

Der Bus war von Moers in Richtung Duisburg-Homberg unterwegs. Die Moerser stiegen an einer Haltestelle in Utfort in den Bus und nahmen mittig im Bus Platz, wo die Jugendlichen bereits im hinteren Bereich saßen, während die Moerser mittig im Bus Platz nahmen.

Nach der Auseinandersetzung stiegen alle Beteiligten an der Haltestelle Busbahnhof aus. Die Moerser liefen dann in einen nahe gelegenen Gastronomiebetrieb, wo sie auf die inzwischen herbeigerufene Polizei warteten.

Im Rahmen einer Fahndung kontrollierte die Polizei zwei Jugendliche aus Moers im Alter von 15 und 16 Jahren. Sie wurden zunächst zur Polizeiwache Süd in Moers gebracht und später ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Ob die Jugendlichen als Täter infrage kommen, ist zurzeit noch unklar.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. Hinweise nimmt die Polizeiwache Süd in Moers unter der Telefonnummer 02841 171 0 entgegen.

(pogo)