1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Straßen NRW rüstet Ampel an Moerser Unfallkreuzung um

Moers : Straßen NRW rüstet Ampel an Unfallkreuzung um

Nach langen Verzögerungen starten heute die Bauarbeiten an der Ruhrorter Straße / Römerstraße. Auch Tempo 50 wird eingeführt.

Der lang erwartete Umbau der Ampelanlage an der Kreuzung Ruihrorter Straße/Römerstraße soll heute beginnen. Das hat der Landesbetrieb Straßen NRW auf Anfrage mitgeteilt. Geplant sei eine Erweiterung der Ampelmasten sowie die Installation neuer Linksabbieger-Ampeln mit Pfeilen. Weil auch die Elektronik und die Schaltung der Ampelanlage an der Kreuzung umgerüstet und angepasst wird, plant Straßen NRW für die Arbeiten vier Wochen Zeit ein. Die Ampelanlage werde in dieser Zeit wie gewohnt weiter funktionieren, der verkehr werde nicht behindert. Allerdings werden schon während der Bauarbeiten im Bereich der Kreuzung an der Ruhrorter Straße die heutigen Tempo-70-Schilder durch Tempo 50-Schilder ersetzt. Nach der Ampel-Umrüstung soll es dort dauerhaft bei Tempo 50 bleiben.

Durch die neue Ampelschaltung soll auch die Grünphase für Fußgänger länger werden, berichtete die Stadt bereits im vergangenem Jahr. Sie hatte ein Ingenieurbüro beauftragt, auf Grundlage von Verkehrszählungen ein Konzept zur Optimierung der Ampelanlage zu erarbeiten. Die Kreuzung ist eine der am meisten befahrenen in der Stadt. Sie wird von vielen Kindern und Jugendlichen auf ihrem Schulweg passiert. Seit längerer Zeit hatten Eltern hatten kritisiert, dass die Kreuzung zu gefährlich sei. Besonders laut wurde die Kritik nach einem Unfall im November 2016. Ein Kleinbus erfasst zwei Jugendliche. Ein Junge (16) starb, ein Mädchen (13) erlitt schwere Verletzungen. Offiziell hat die Ampel-Umrüstung aber nichts mit dem Unfall zu tun, denn die Kreuzung gilt für die Behörden nicht als Unfall-Schwerpunkt.

  • An der Ecke Ruhrorter/Moerser Straße passierte
    Bürgermonitor in Moers : Straßen NRW: Unfallkreuzung wird wohl erst 2019 entschärft
  • Nach dem schweren Unfall an der
    Nach schwerem Zusammenstoß in Moers vor zwei Jahren : Unfallkreuzung ist noch immer nicht entschärft
  • Josef Pogorzalek
    Unsere Woche : Straßen NRW lässt die Moerser warten

Weil die Ruhrorter Straße eine Landesstraße ist, haben Stadt und Straßen NRW die Ampel-Umstellung gemeinsam geplant. Die Ausführung der Arbeiten ist Sache des Landesbetriebs. Er hatte die Arbeiten mehrfach verschoben. Zuletzt waren sie für die Sommerferien 2018 angekündigt gewesen. Jetzt scheint Straßen NRW endlich loszulegen.

Fazit:
Problem fast gelöst