Kamp-Lintfort: Stärkstes Erdbeben seit 1955

Kamp-Lintfort: Stärkstes Erdbeben seit 1955

In Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort hat am frühen Freitagmorgen um 4.58 Uhr für eine Minute die Erde gebebt. Wie die Erdbebenstation Bensberg auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte, war das Beben mit einer Stärke von 3,3 auf der Richterskala dort das stärkste je gemessene Erdbeben seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahre 1955.

Ähnlich starke Erschütterungen gab es dort zuletzt am 24. Januar 2008 (3,0) und am 12. Dezember 2007 (3,2). Über Schäden ist zurzeit noch nichts bekannt. In der Region kommt es wegen des Bergbaus immer wieder zu kleinen Erdstößen.

Wie das Bergwerk West in Kamp-Lintfort mitteilt, ist das Erdbeben durch den untertägigen Abbau in der Bauhöhe 573 im Flöz Girondelle 5 in etwa 1200 Metern Tiefe ausgelöst worden.

(RP)