Theaterprojekt: "Wie feierst du dein Fest?" - Kinder lernen spielerisch Respekt

Theaterprojekt : "Wie feierst du dein Fest?" - Kinder lernen spielerisch Respekt

"Für mich war es als Kind spannend zu sehen, wie Weihnachten um mich herum gefeiert wird. Aber erst als meine Freundin Claudia mich einmal am Heiligabend zu sich nach Hause eingeladen hat, habe ich einen richtigen Einblick in das Fest bekommen", erzählt Schulsozialarbeiterin Ayse Sarikaya.

Die Muslima ist in Deutschland in zwei Kulturen aufgewachsen. Mit einem Theaterprojekt hat sie sich das Ziel gesetzt, Schülern einen respektvollen Umgang miteinander zu vermitteln. "Viele Kinder kennen ihre eigene Kultur und Religion, weil sie im engsten Kreis ihrer Familie ausgelebt wird. Dass andere Familien anders leben und dass dieser Lebensstil genauso richtig ist, das wollen wir vermitteln."

"Darf ich mal reinschauen... Wie feierst du dein Fest?" heißt das Stück, das Viertklässler der Lindenschule vor Mitschülern und Eltern aufführten. Dabei erfuhren sie viel über andere Feste und wurden zum Denken angeregt. In der offenen Einrichtung für Kinder - Repelener Kids (ReKi), zeigten die zwölf kleinen Schauspieler auf einer liebevoll dekorierten Bühne, wie der Zuckerfestmorgen gefeiert wird. Anschließend kamen Ayse Sarikaya und Isabelle Wagner, ebenfalls Mitarbeiterin der ReKi, mit den Schülern ins Gespräch und fragten, ob und wie sie das Fest zu Hause feiern. Zum Schluss ließen die Pädagoginnen die Kinder darüber abstimmen, ob bestimmte Handlungsweisen respektvoll sind oder nicht. Beispielsweise: "Ein Schüler hat sein Frühstücksbrot zuhause vergessen. Sein Nachbar teilt sein Brot" oder "Ein Kind sagt: ,Stopp' und sein Gegenüber macht einfach weiter".

In der Planung ist nun ein weiteres Theaterstück zur Weihnachtszeit, in dem das Fest und das Thema Nächstenliebe behandelt werden sollen. Laura Conrath

(lcon)
Mehr von RP ONLINE