Wie andere Länder Weihnachten feiern

Regenbogenschule in Moers : Wie andere Länder Weihnachten feiern

Beim Weihnachtskonzert im Kulturzentrum Rheinkamp traten alle 260 Schüler der Grundschule auf.

Für das traditionelle Weihnachtskonzert der Regenbogenschule im Kulturzentrum Rheinkamp, bei dem alle 260 Schüler der Grundschule auftraten, war in den Wochen zuvor eifrig geprobt worden. Schließlich soll das Eintrittsgeld den Kindern der Partnerschule in Kairo zugutekommen.

Eröffnet wurde das Konzert vom Kinderchor und der Instrumentalgruppe, die mit Glockenspiel-Klängen und der Unterstützung durch ein Lehrer-Cellotrio die Lieder „Komm wir gehen nach Bethlehem“, „I saw three ships“ und „Zu Bethlehem über dem Stall“ vortrugen.

Nachdem die Schüler der drei ersten Klassen mit Klanghölzern und Schellenkränzen einen munteren Nikolaus-Tanz aufgeführt hatten, tanzten die Klassen 2a und 2b gemeinsam einen Schleiertanz mit vielen bunten Tüchern zur Musik von Antonio Vivaldis „Der Winter“ aus den „Vier Jahreszeiten“.

Im Anschluss an das besinnliche Lied „Wenn Schneeflocken auf Reisen gehen“, das die Klasse 2c begleitet von Violine und Glockenspiel sang, sowie an den vierstimmigen Kanon „Ding dong bells“, den die Klassen 3a, b und c trotz der anspruchsvollen Mehrstimmigkeit souverän meisterten, bedankten sich die 21 Lehrerinnen der „Regenbogenschule“ mit dem Lied „Wünsche schicken wir wie Sterne“ bei den Grundschulkindern für ihren großen Einsatz bei den Konzertvorbereitungen.

Nach einer kurzen Pause wurde das Weihnachtskonzert mit dem Auftritt der Klassen 4a, b und c fortgesetzt. In sechs szenischen Beiträgen präsentierten die Viertklässler auf der Bühne, wie unterschiedlich das Weihnachtsfest in verschiedenen Ländern Europas gefeiert wird und welche kulturellen Besonderheiten es dabei gibt.

Zwei Schülerinnen im Engel-Kostüm schauten bei ihrem Flug über Europa in die Wohnzimmer der Menschen und beobachten, dass die Italiener Panettone essen und auf der Hirtenflöte spielen, während sie darauf warten, dass die gute Hexe „La Befana“ die Kinder beschenkt. Die Franzosen zünden Holz im Kamin an und begießen es mit Wein. Die Asche verteilen sie im Stall, damit die Tiere fruchtbar werden.

In Polen teilen die Menschen eine flache Oblate mit dem Bild von Maria, Joseph und dem Jesuskind und essen Rote-Beete-Suppe, während die Deutschen das letzte Törchen im Adventskalender öffnen, Braten mit Klößen und Rotkohl essen und viele Weihnachtslieder wie „Alle Jahre wieder“ singen. Die Engländer laden Freunde und Bekannte zum Plum-Pudding ein, der mit Alkohol übergossen und angezündet wird. Junge Pärchen küssen sich dort unter dem Mistelzweig und alle singen gemeinsam das Lied „We wish you a merry Christmas“. In Schweden zieht Lucia in einem weißen Gewand und mit einem Lichtkranz auf dem Kopf von Dorf zu Dorf, während die Bewohner im Reigen um den geschmückten Christbaum tanzen.

Mit diesen unterschiedlichen Eindrücken von Weihnachtsfeiern in sechs europäischen Ländern verabschiedeten sich die Kinder der Regenbogenschule mit besten Weihnachtswünschen von den Besuchern des Weihnachtskonzertes.