Wittfeld-Wohnverbund: Moerser bei integrativem Fußballturnier

Wittfeld-Wohnverbund: Moerser bei integrativem Fußballturnier

Der Wittfeld-Wohnverbund der Grafschafter Diakonie/ Kirchenkreis Moers ein Wohnheim für psychisch gehandicapte Menschen hat an einem nationalen integrativen Hallenfußballturnier in Essen teilgenommen.

Zwölf Mannschaften aus dem Ruhrgebiet spielten um den Franz-Sales-Pokal. Die Moerser Mannschaft dominierte die Vorrunde ohne Punktverlust und Gegentor. Erst im Endspiel verlor sie ein wenig unglücklich. "Das Endspiel haben wir ohne Torhüter gespielt, da er sich in der Vorrunde verletzt und wir keinen Ersatzspieler hatten", sagte Trainer Jochen Horster. Doch der verpasste erste Platz war zweitrangig: "Wichtig ist nur, dass die Jungs und Mädels ihren Spaß hatten und fair gespielt wurde", so Horster weiter. "Ich möchte den Caritas-Kickern des MSV Moers gratulieren zur Vizemeisterschaft und der Goldmedaille der Special Olympics!"

(RP)
Mehr von RP ONLINE