1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Stadtgespräch

Kulturrucksack: Mit Gabeln und Folie zum Unterwasserkunstwerk

Kulturrucksack : Mit Gabeln und Folie zum Unterwasserkunstwerk

Zusammen mit dem Verein Bunter Tisch Moers haben Kinder im Rahmen des Moerser Kulturrucksacks im Garten der Kulturen eine Bunte Arche gestaltet. Mit dem Projekt sollte den Kindern und Jugendlichen die aktuelle Flüchtlingssituation kreativ nahe gebracht werden. Wie die Arche aus den Heiligen Büchern, Bibel und Koran, die ein Zufluchtsort für Mensch und Tier darstellte, hat die Künstlerin Monika Liermann mit den Kindern des Workshops eine mehrteilige Bild-Collage entworfen, die symbolisch als "Willkommen in Moers" für Flüchtlinge gilt.

Zusammen mit dem Verein Bunter Tisch Moers haben Kinder im Rahmen des Moerser Kulturrucksacks im Garten der Kulturen eine Bunte Arche gestaltet. Mit dem Projekt sollte den Kindern und Jugendlichen die aktuelle Flüchtlingssituation kreativ nahe gebracht werden. Wie die Arche aus den Heiligen Büchern, Bibel und Koran, die ein Zufluchtsort für Mensch und Tier darstellte, hat die Künstlerin Monika Liermann mit den Kindern des Workshops eine mehrteilige Bild-Collage entworfen, die symbolisch als "Willkommen in Moers" für Flüchtlinge gilt.

Bunte Handabdrücke stehen für die vielen Flüchtlinge in Moers. Aber auch jetzt ist deren Zukunft noch nicht gesichert und ungewiss, daher wählte die Künstlerin für die "Arche" die Form eines überdimensionalen Papierschiffes, das in sieben Teile zersprungen ist, aber doch wieder zu einem Ganzen zusammen gefügt ist. Selbst haben die Kinder auch "Kunst in der Kiste" gestaltet. Eine Holzkiste wurde mit unterschiedlichen Maltechniken in eine Unterwasserwelt verwandelt.

  • Sven Leygraf (r.) und Lukas von
    Ein Jahr Gründerstipendium NRW am Niederrhein : Mit plastikfreien Tüten in die Zukunft
  • Ehrung: Christoph Rudolph, Frank Gaulke und
    Feuerwehr Kapellen : Sichere Hand beim Nikolausschießen
  • Foto: dpa
    Informatik-Biber : St.-Marien-Schule glänzt bei Online-Wettbewerb

Es wurde getupft, mit Folie gedruckt und mit Gabeln gemalt. Dabei konnte auch jeder Teilnehmer seinen kreativen Selbstausdruck freien Lauf lassen und es schwammen neben Fischen, Quallen und Tauchern auch die ein oder andere Prinzessin in der Kiste.

(RP)