Lions-Fahrt: Eine Tour ins "Venedig des Nordens"

Lions-Fahrt : Eine Tour ins "Venedig des Nordens"

Lions-Freund zu sein, bedeutet "Gemeinschaft": Dies bewiesen die Mitglieder des Lions Club Moers bei ihrer Club-Tour 2017, die nach Papenburg ins Emsland führte: Papenburg, wegen seiner vielen Kanäle auch "Venedig des Nordens" genannt, ist die südlichste Seehafenstadt Deutschlands.

Dort liegt das größte überdachte Trockendock Europas: die Schiffsfertigungshalle der im Jahre 1795 gegründeten Meyer-Werft, bei deren Besichtigung die Moerser Lions-Freunde von den einzigartigen Bauweisen und Konstruktionen sowie den Innovationen der luxuriösen Kreuzfahrtschiffe fasziniert waren. Sportlicher Höhepunkt der Reise war eine Boßeltour (Volkssport!) auf verkehrsarmen Straßen, bei der zwei Teams zum Kugelweitwerfen gegeneinander antraten. Klar, dass es auf einer solchen Reise auch kulinarische Höhepunkte gibt: einen Bünting-Tee vom Stövchen auf dem Museumsschiff "Brigg Friederike" und einen Buchweizenpfannkuchen mit Preiselbeeren - der als "Papenburger Spezialität" gilt - bei der Besichtigung des Freilichtmuseums zur Besiedlungsgeschichte des moorhaltigen Emsland.

Die durch und durch begeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen sich bereits jetzt auf ihre Club-Tour 2018.

(RP)
Mehr von RP ONLINE