Lokalsport: Wischinski einstimmig wiedergewählt

Lokalsport : Wischinski einstimmig wiedergewählt

Nach etwas mehr als einer halben Stunde war klar: Wolfgang Wischinski (VfL Rheinhausen) wird auch in den nächsten drei Jahren den Moerser Fußball-Jugend-Ausschuss leiten. Und seine Mitstreiter Hans Sommerfeld (VfL Rheinhausen), Hans Leuchtenberger (FC Meerfeld) und Bernd Krasemann (SV Sonsbeck) sind ebenfalls weiter im Amt.

Das Quartett wurde von den anwesenden Verantwortlichen der Vereine beim Kreis-Jugendtag im Vereinsheim des VfB Homberg alle einstimmig wiedergewählt. Ihnen wurden erneut sehr gute Arbeit für den Jugendfußball von den Vereinsvertreten bescheinigt.

Allerdings fehlten sieben Klubs. Während sich aber Viktoria Alpen und der SC Rheinkamp im Vorfeld entschuldigten, hielten das die Vertreter des MSV Moers, SV Vynen-Marienbaum, BSV Bönninghardt, SV Orsoy und SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen erst gar nicht für nötig. Sie werden alle mit einem Ordnungsgeld belegt.

Bei den Wahlen zur Kreisjugendspruchkammer wurde Andreas Balicki (VfL Repelen) zum zehnten Mal in Folge als Vorsitzender wiedergewählt. Ihm zur Seite stehen Kai Burdinski (OSC Rheinhausen) und Dieter Wiekhorst (SV Budberg), die seit vielen Jahren im Ausschuss aktiv sind. Das Trio wurde einstimmig gewählt. Neu im Gremium ist Torsten Tarara (SV Scherpenberg). Die Position eines Beisitzers blieb unbesetzt.

Grußworte sprachen der Moerser Kreisvorsitzende Hans-Dieter Wichert sowie Werner Ozdoba vom Verbandsjugend-Ausschuss. Ozdoba nahm mit Wischinski dann auch zwei Ehrungen vor.

Hans-Friedrich Langl und Kai Billen traten für die Kreisjugendspruchkammer nicht mehr zur Wahl an, erhielten zum Abschied Geschenke vom Fußballverband Niederrhein und vom Kreisjugendausschuss für ihre langjährige Tätigkeit. Billen war insgesamt 30, Langl 27 Jahre in der Kammer tätig.

(woja)