1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Lokalsport: Viktoria Alpen will drei Punkte in Xanten

Lokalsport : Viktoria Alpen will drei Punkte in Xanten

Am zweiten Spieltag der Fußball-Kreisliga A will die SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen nach dem Auftaktsieg nachlegen.

Bereits heute geht es mit dem zweiten Spieltag der Fußball-Kreisliga A weiter. Um 19 Uhr empfängt der TuS Xanten die Viktoria aus Alpen. Morgen geht es um 18.45 Uhr mit der Partie zwischen Preußen Vluyn und der DJK Kamp-Lintfort los. Alle weiteren Begegnungen werden am Mittwoch um 19 Uhr angepfiffen.

TuS Xanten - Viktoria Alpen Die Stimmungslagen bei den beiden Kontrahenten im Nordderby könnten wohl unterschiedlicher kaum sein. Xanten startete denkbar unglücklich in die Saison und unterlag hauchdünn, ausgerechnet durch ein Eigentor, mit 0:1 gegen Aufsteiger SV Büderich. Alpen legte dagegen den Traumstart hin und schoss sich mit einem 13:0-Kantersieg gegen TuS Asterlagen an die Tabellenspitze. Während die Viktoria nun auswärts nachlegen möchte, werden die Xantener alles daran setzen zu Hause die ersten Punkte einzufahren.

SV Orsoy - SV Sonsbeck II In Orsoy treffen zwei Mannschaften aus dem Kreis der Aufstiegskandidaten aufeinander. Beide konnten ihr Auftaktspiel auch gleich gewinnen. Die Orsoyer haben nach der Trennung von Alessandro Vergaro weiterhin noch keinen neuen Cheftrainer. Unter dem vorherigen Co-Trainer Mark Kolanczyk gelang am Wochenende aber ein fulminantes 3:0 beim Rumelner TV. Mit Sonsbeck II wartet nun eine noch etwas anspruchsvollere Aufgabe.

VfL Rheinhausen - SV Millingen Rheinhausen ist der große Top-Favorit auf den Aufstieg. Im ersten Spiel bei der DJK Lintfort mühte sich das Team von Trainer Dennis Heth aber über weite Strecken zum 4:2-Auftaktsieg. Gegen Millingen, das noch ohne Punkte dasteht, soll nun der nächste Dreier eingefahren werden.

VfB Homberg II - SSV Lüttingen Auch Homberg II zählte vor der Saison zu den Aufstiegskandidaten. Der 5:1-Sieg bei Borussia Veen war der eindrucksvolle Beleg dafür, dass mit den Hombergern wohl tatsächlich zu rechnen ist.

Nun soll der nächste Sieg für die Mannschaft von Trainer Sunay Acar folgen. Mit Lüttingen kommt allerdings ein unangenehmer Gegner, der nach dem 3:3 gegen Concordia Ossenberg erneut etwas Zählbares holen möchte.

TuS Asterlagen - ESV Hohenbudberg Ein Ausrufezeichen setzte am ersten Spieltag der ESV. Das Duell der beiden Aufsteiger gegen den TV Asberg gewannen Trainer Manuel Fernandez und seine Mannschaft glatt mit 3:0. Im zweiten Spiel folgt direkt das nächste Derby. Ein weiterer Dreier für den ESV sollte sicherlich im Bereich des Möglichen liegen. Die Gastgeber hatten das erste Spiel mit 0:13 gegen Alpen verloren und müssen zudem auf Mehmet Erol, Mesut Kücük und Ali-Ibrahim Gündüz verzichten, die sich allesamt Platzverweise einhandelten.

SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen - SV Büderich In Rheurdt-Schaephuysen treffen zwei Gewinner des ersten Spieltags aufeinander. Beide wollen nach dem Auftaktsieg gleich nachlegen. Die gastgebende Spielvereinigung ist gegen den Aufsteiger dabei aber sicherlich der Favorit.

Concordia Ossenberg - Rumelner TV Auch Ossenberg ist einer der Neulinge der Liga. Nach dem Punktgewinn in Lüttingen soll nun auch zu Hause etwas Zählbares eingefahren werden. Die Gäste aus Rumeln hoffen allerdings ebenfalls auf die ersten Punkte.

Preußen Vluyn - DJK Kamp-Lintfort Vluyn und die DJK haben ihre jeweils ersten Spiele gegen Aufstiegskandidaten durchaus erwartungsgemäß verloren. Morgen visieren beide den ersten Punktgewinn an.

TV Asberg - Borussia Veen Das gilt auch für Asberg und Veen, die ebenfalls noch eine Null auf der Habenseite stehen haben. Vor allem bei Aufsteiger Asberg ist die Vorfreude auf das erste Heimspiel groß.

(RP)