TVK beherrscht Wesel nach Belieben.

Handball : TV Kapellen mit viel Einsatz zurück in die Erfolgsspur

Handball Verbandsligist fertigt die HSG Wesel mit 35:24 ab

Nach einigen zuletzt arg enttäuschenden Auftritten folgte der ersehnte Befreiungsschlag für die Verbandsliga-Handballer des TV Kapellen. Sie besiegten im ersten Heimspiel des neuen Jahres die HSG Wesel mit 35:24 (19:8).

Den TVK-Spielern konnte man von Beginn an anmerken, dass sie auf Wiedergutmachungskurs waren. Das Engagement in der Defensive war überdurchschnittlich ausgeprägt, mit viel Einsatz und Aggressivität; auch in der Offensive das Bemühen zu sehen, obwohl die Trefferquote zunächst noch nicht stimmte (5:5). Aber so allmählich übertrugen sich die Sicherheiten aus dem starken Defensivverhalten auf die Offensive. Das spielerische Konzept wurde mit Tempo vorgetragen. Als Folge riss die HSG-Abwehr auseinander.

Kapellen nutzte die zahlreichen Chancen nun konsequent. Wesel hielt dem großen Druck nicht mehr stand. Die Blau-Weißen knüpften nach dem Seitenwechsel dort an, wo sie aufgehört hatten. Die Mannschaft ließ in ihrem Bestreben nicht locker, spulte in souveräner Manier ihr Können ab. Die Gäste versuchten zwar noch alles und öffneten ihren Deckungsverband. Aber auch diese System-Umstellung warf die TVK-Spieler nicht aus der Bahn. Kapellen konnte in der Schlussphase sogar noch munter durchwechseln.

„Wir haben eine Reaktion auf zuvor schwächere Auftritte gezeigt“, sagte Spielertrainer Christian Ginters und hob „das Engagement in der Deckung“ hervor. Tore: Wilke (7/2), Lange (7), Stark, Schweinsberg (je 4), Pitzen, Rosendahl (je 3), Ginters, Fiegen, Bullermann (je 2), Feltgen.

Mehr von RP ONLINE