TV Vennikel startet seine Heimspielserie

Prominente Namen bei Gästen aus Köln : TV Vennikel startet seine Heimspielserie

Tennis: Die Herren 50 dürfen in der Regionalliga nun viermal in Folge am Boschheideweg antreten

Gleich vier Heimspiele in Serie hat der ungewöhnliche Spielplan den Tennis-Herren 50 des TV Vennikel beschert. Den ersten Teil dieser Reihe beendete das Regionalliga-Team vor einer Woche mit einem 5:4 gegen den THC Münster und damit dem ersten Saisonsieg. Am Samstag wollten die TVV-Routiniers wieder jubeln, wenn sich ab 13 Uhr der Kölner HTC Stadion Rot-Weiß am Boschheideweg vorstellt. In der Regionalliga geht es für die Rot-Weißen nun um den Klassenerhalt. Nach einem 1:8 im Auftakt-Derby beim TC Porz war der Neuling am vergangenen Samstag spielfrei und rutschte „kampflos“ auf Rang sieben ab, während Vennikel nach seiner 1:8-Auftaktschlappe in Ratingen wieder auf Platz fünf klettern konnte. In der Aufstellung der Gäste finden sich klangvolle Namen. So wird die Meldung angeführt von Carsten Arriens, dem ehemaligen deutschen Davis-Cup-Teamchef. Der 50-Jährige trainiert seit 2015 den deutschen ATP-Spieler Jan-Lennard Struff. Von der Turnierplanung des Weltranglisten-49. hängt auch ab, ob Arriens in Moers aufschlagen wird. Vielen Tennisfreunden bekannt ist auch noch Alexander Mronz, der auf Position vier geführt wird und es im Jahr 1991 bis auf Platz 73 der Weltrangliste gebracht hat. Gegenüber der Vorwoche gibt es in der Aufstellung des TV Vennikel nur eine Änderung: Für Johannes Niehsen rückt Mannschaftsführer Thomas Balters ins Team.

(BB)
Mehr von RP ONLINE