Lokalsport: TV Asberg zieht sich trotz Niederlage gut aus der Affäre

Lokalsport : TV Asberg zieht sich trotz Niederlage gut aus der Affäre

Erneut erkämpften sich die Fußballerinnen des GSV Moers II einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

Niederrheinliga: SV Walbeck - GSV Moers II 0:0. Beim torlosen Unentschieden hatten beide Mannschaften eine Reihe von Möglichkeiten. Es war den starken Abwehrleistungen beider Teams zu verdanken, dass keinen Torerfolg zu bejubeln war..

Bezirksliga, Gruppe 1: PSV Wesel-Lackhausen - SSV Lüttingen 5:2 (3:1). In einem tempo- und torreichen Spiel war für den SSV nicht mehr drin. Stefanie Kremers sorgte mit ihren beiden Toren dafür, das sich die Niederlage am Ende in Grenzen hielt. Der PSV war das eindeutig bessere Team.

Gruppe 3: SC Union Nettetal - TV Asberg 3:1 (2:0). Beim Spitzenreiter aus Nettetal zog sich der TVA gut aus der Affäre. Zwar kamen die Asbergerinnen erst nach einem 0:3-Rückstand zu ihrem Ehrentreffer durch Emily Yvonne Tursic in der 82. Minute, doch sie hielten gut mit. Sie hatten noch die eine oder andere Torchance, die sie aber ungenutzt ließen.

Kreisliga: VfL Repelen II - TuS Preußen Vluyn 0:5 (0:2). Durch den klaren Auswärtserfolg im Nachholspiel verkürzten die Vluynerinnen den Abstand zu den vor ihnen liegenden Teams des SV Borussia Veen und des GSV Moers II. In Repelen war die Preußen-Elf klar das bessere Team und sicherte sich den Sieg durch drei Treffer von Jacqueline Mohr und zwei Tore von Lisa Andrzejewski.

(woja)