Lokalsport: TV Asberg wie die Feuerwehr

Lokalsport : TV Asberg wie die Feuerwehr

Fußball-Kreisliga A: Schnelle Tore beim 3:0-Sieg über den VfL Rheinhausen.

Zehn Tore und viel Dramatik gab es im Nordderby der Fußball-A-Liga. Erst in der Nachspielzeit entschied Borussia Veen das Duell gegen Xanten mit 6:4 zu seinen Gunsten.

Viktoria Alpen - SV Orsoy 1:3 (0:1). Die Orsoyer hatten mit Fatih Sanverdi den Spieler der Partie in ihren Reihen und gewannen am Ende durchaus verdient in Alpen. Sanverdi steuerte alle drei Tore zum Sieg bei, ehe Nicholas Goergen kurz vor Schluss auf 1:3 verkürzte. Doch das Tor kam zu spät für Alpen.

ESV Hohenbudberg - Preußen Vluyn 2:1 (1:1). Michael Grintz brachte Vluyn in Führung, doch Abdülkerim Öztürk glich vor der Halbzeit noch aus. Als alle mit einer Punkteteilung rechneten, bekamen die Gastgeber in der Schlussminute einen Strafstoß zugesprochen, den Abdul Kadir Öztürk verwandelte.

TV Asberg - VfL Rheinhausen 3:0 (2:0). Asberg legte los wie die Feuerwehr und konnte sich durch Eren Okumus und Abdelaziz Zenzoul nach 15 Minuten bereits mit 2:0 absetzen. Marcel Martin Gomez erhöhte kurz nach dem Seitenwechsel auf 3:0, so dass die Partie frühzeitig zugunsten der Gastgeber entschieden war.

TuS Asterlagen - SpVgg Rheurdt-Schaephuysen 2:5 (0:1). Die Spielvereinigung biss sich ins Spiel und nutzte ihre Chancen eiskalt aus. Paul Haag erzielte das 1:0, ehe Mohamed Nasser ausglich und Patrick Lemmen (2) sowie Kevin Röös auf 4:1 erhöhen konnten. Nasser erzielte noch das 2:4, doch Haag markierte mit seinem zweiten Treffer den 5:2-Endstand.

Borussia Veen - TuS Xanten 6:4 (4:1). Patrick Bertsch brachte Veen zweimal in Führung, ehe Sebastian Kaczmarek kurzzeitig ausglich. Bis zur Pause drehte Veen auf, zog durch Michel Keisers und Kai Möller mit 4:1 davon. Im zweiten Durchgang war Xantens Kaczmarek ebenfalls nicht zu stoppen und glich mit gleich drei Treffern das Spiel bis zur 88. Minute überraschend aus. In der Nachspielzeit trafen wiederum Möller und Jakob Münzner zum wichtigen Derbysieg.

SV Sonsbeck II - Rumelner TV 1:2 (0:2). Durch eine gute erste Halbzeit sicherte sich der RTV drei Punkte beim Tabellenzweiten aus Sonsbeck. Marvin Hintze und Arne Kaufmann trafen zur 2:0-Halbzeitführung. Matthias Buschhaus verkürzte direkt nach dem Seitenwechsel und hielt das Spiel lange offen.

DJK Lintfort - SSV Lüttingen 2:3 (1:3). Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewinnt der SSV verdient bei der DJK. Fabian Wenten und Jannik Schweers (2) trafen für die Gäste. Malek Aladdulla und Mehmet Akif Arap hielten das Spiel für die DJK lange spannend.

SV Büderich - Concordia Ossenberg 1:4 (1:1). Sascha Ströter konnte Büderich in Führung schießen, doch Ossenberg blieb durch Jan Strüngmann im Spiel. Silas Baumbach, David Hartung und Jonas Furthmann nutzten die Chancen der Concordia in Halbzeit zwei und entschieden das Spiel.

SV Millingen - VfB Homberg II 1:4 (0:1). Luca Palla brachte den Favoriten aus Homberg per Foulelfmeter in Führung. Danach bot der SVM dem Spitzenreiter mehr Räume und diese konnten durch Palla, Timo Welky und Oumar Barry zum 4:0 genutzt werden. David Schmengler setzte Millingens Schlusspunkt. Hombergs Cengizhan Erbay sah noch Gelb-Rot.

(daho)
Mehr von RP ONLINE