TuS Lintfort spielt 28:28 gegen Rurtal/Hückelhoven

Handball : Schwafheimer Fehlstart; Lintfort erkämpft Punkt

Handball Landesligist TuS Lintfort holt Punkt

KREIS (MB) Handball-Landesliga-Aufsteiger TuS Lintfort holte den ersten Punkt.

TuS Lintfort - ASV Rurtal/Hückelhoven 28:28 (14:15). Die Hausherren mussten einige Ausfälle kompensieren. Trotz allem war die kämpferische Grundausrichtung wieder positiv. Die Mannschaft packte in der Deckung ordentlich zu, im Angriff hingegen fehlte der Rhythmus. Die Aktionen wurden oft zu statisch vorgetragen, die Fehlquote bei den Würfe war viel zu hoch. Tim Wolf sah kurz vor dem Halbzeitpfiff die Rote Karte wegen groben Foulspiels. Die zweiten 30 Minuten verliefen ausgeglichen. Lintfort hatte mehrmals die Möglichkeit davon zu ziehen, Rurtal kam immer wieder heran. „Aufgrund der vielen Fehlwürfe, unter anderem drei Siebenmeter, haben wir wohl einen Punkt verloren“, so TuS-Trainer Andreas Michalak.

TuS: Alberimawi (7), Schmitz (6/1), König (6), Schatull (3/1), Miller (3), Stenger (3).

ASV Süchteln - TV Schwafheim 25:22 (12:9). Der TV Schwafheim hat einen krassen Fehlstart hingelegt. Das Team ist nach drei Niederlagen aus drei Spielen ans Tabellenende durchgereicht worden. Die Gäste bekommen einfach keine Konstanz in ihre Leistungen. Insbesondere im Angriffsspiel hapert es gewaltig. Es wurden zu oft die falschen Entscheidungen getroffen. Hinzu gesellten sich viele technische Fehler. Der TVS konnte sich aber zumindest auf seine kämpferischen Tugenden verlassen, so dass die ersten 30 Minuten recht ausgeglichen verliefen. „Es ist für uns ein bitterer Fehlstart“, haderte TVS-Trainer Dirk Hünten. „Wir dürfen und werden den Kopf aber nicht hängen lassen.“

TVS: Knapinski (10/4), Rawanbanchsch (4), Geidel (3), Geerkes (2), Skelnik (1), Vook (1), Milewski (1).

Mehr von RP ONLINE