Turnen: Turnerinnen überzeugen mit guten Leistungen

Turnen : Turnerinnen überzeugen mit guten Leistungen

Rund 60 Teilnehmerinnen starteten beim Mini-Pokal in Kamp-Lintfort. Vereine aus der Nachbarschaft sorgten für frischen Wind.

Der Kuschelfaktor war unübersehbar, als die rund 60 Kinder am Sonntag um den Mini-Pokal stritten. Der vom Lintforter TV und vom VfL Repelen ausgetragene Turnwettbewerb in der Kamp-Lintforter Glückauf-Sporthalle war beim Nachwuchs und den Zuschauern gleichermaßen beliebt.

Etliche Kuscheltiere verliehen der Veranstaltung zudem eine bunte Note. In vier Wettkampfklassen gingen die sechs- bis elfjährigen Kinder an den Start, zu absolvieren waren die Disziplinen Boden, Barren/Reck, Balken und Sprung — ein durchaus anspruchsvolles Programm also für den Nachwuchs.

Überrascht von den erstaunlichen guten Leistungen zeigte sich Ricarda Rütjes, die im Vorstand des Turnverbands Grafschaft Moers die Öffentlichkeitsarbeit verantwortet: "Die Kinder sind sehr ehrgeizig und verbergen ihre Emotionen nicht. So sind dann auch mal Tränen geflossen, wenn eine Übung nicht ganz so perfekt geturnt wurde. Die strahlenden Augen aber überwogen eindeutig."

Die Teamwertung gewann der gastgebende Lintforter TV vor Repelen und der DJK Twisteden. Die beiden ausrichtenden Clubs freuten sich besonders über die Teilnahme von Vereinen, die aus der Nachbarschaft des Moerser Turnverbands in die Klosterstadt kamen. Der TV Deutsche Eiche Bottrop, der Rumelner TV, die DJK Twisteden und der TSV Wachtendonk-Wankum brachten etwa die Hälfte aller Starter mit. "Das bringt frischen Wind in die sonst altbekannten Teilnehmerfelder", meinte Pressewartin Ricarda Rütjes.

Speziell bei den älteren Jahrgängen 2001 und 2002 überzeugten die Mädchen aus Lintfort, Repelen und Schwafheim. Kim Jablonski (Lintforter TV) war bei den elfjährigen jungen Damen nicht zu schlagen.

Sie gewann vor ihrer Vereinskameradin Joyce Merten und Lynn Lötters (TV Schwafheim). Alina Zahn (LTV) ließ sich den Gesamtsieg in der Wettkampfklasse 2 (Jahrgang 2002) nicht nehmen. Hinter ihr schafften Klara John und Jill Glojnaric (beide VfL Repelen) den Sprung auf das Siegerpodest. Merle Dietz (DJK Twisteden) hieß die Gewinnerin in der Wettkampfklasse 3 (Jahrgang 2003). Sophie Zitzmann (LTV) und Isabel Rejno (TV Deutsche Eiche Bottrop) folgten ihr aufs Treppchen. Vanessa Wopp (Bottrop), Emily Bork (LTV) und Nina Welting (Repelen) holten sich den Medaillensatz bei den jüngsten Starterinnen (Jahrgänge 2004 und 2005).

(RP/rl)
Mehr von RP ONLINE