TTV Rheinkamp hat ambitionierte Pläne

Tischtennis : TTV Rheinkamp hat ambitionierte Pläne

Der Verein schickt sechs Herren-Mannschaften in die neue Saison. Das Verbandsliga-Team rechnet sich gute Chancen aus, im oberen Bereich mitspielen zu können. Die Reserve will in der Landesliga um den Aufstieg spielen.

Mit großen Ambitionen und sechs Herren-Mannschaften startet der TTV Falken Rheinkamp in die neue Tischtennis-Saison. Dabei haben sich die zweite und dritte Mannschaft sogar jeweils den Aufstieg zum Ziel gesetzt. Nach einem enttäuschenden sechsten Platz tritt die erste Herrenmannschaft mit Andreas Kaiser, Jan Schrooten, Stefan Hilbig, Marcel Abel, Sebastian Hallen und Oliver Schauer wieder in der Verbandsliga an.

Teamsprecher Andreas Kaiser sagt: „Favoriten sind die NRW-Liga-Absteiger PSV Oberhausen und MTG Horst. Dahinter sind die DJK Adler Union Frintrop, die Spvgg. Meiderich 06/95 und wir einzuordnen. Platz drei bis sechs ist für uns realistisch. Wir mischen aber auch gerne im Aufstiegskampf mit, sollten die Favoriten schwächeln.“ Außerdem treffen die Rheinkamper in der Verbandsliga auf SuS Bertlich, MTG Horst II, TV DJK Altenessen, DJK Adler Union Frintrop II, BSV GW Wesel-Flüren, TTC Bottrop 47 und DJK Olympia Bottrop.

Nach dem dritten Platz in der abgelaufenen Saison will die zweite TTV-Mannschaft in der Landesliga um den Aufstieg spielen. Frank Kufen kam als Verstärkung aus der Ersten, auch Carsten Alder wird sich nun auf die Reserve konzentrieren. Zudem wird Frank Bentin häufiger im Teamkader stehen als zuletzt. Außerdem gehören Damir Halilovic, Asmir Halilovic, und Christian Schmidt zur Aufstellung.

Der stärkste Konkurrent TuS Rheydt-Wetschewell kann mit dem ehemaligen ungarischen Nationalspieler Frank Bela einen mehrfachen Europameister und sogar amtierenden Ü60-Weltmeister aufbieten. Zur Liga gehören auch TTF Rhenania Königshof, ASV Einigkeit Süchteln II, CVJM Kelzenberg, Anrather TK II, SG RW Gierath, TTC Homberg, Post SV Kamp-Lintfort, SV DJK Holzbüttgen III, TuS Wickrath II und der Meiderichter TTC 47. Nachdem die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse nur knapp die Aufstiegs-Relegation verpasst hat, nehmen die Rheinkamper nun einen neuen Anlauf, die nächst höhere Klasse zu erreichen.

Andre Heinrich, Sebastian Stübner, Ben Graner, Neuzugang Lars Lehmann, Ismail Öz und Marco Wittfeld bilden das Team. In der Liga treffen die Falken auf Spvgg. Meiderich 06/95 II, TTC Homberg II, MTV Rheinwacht Dinslaken II, TV Voerde II, Spvgg. Sterkrade-Nord, VfL Rheinhausen, GSV Moers, STV Hünxe, Eintracht Duisburg und TTV Hamborn 2010 II.

Als Aufsteiger und mit dem Saisonziel Klassenerhalt tritt der TTV IV in der Kreisliga an. Helmut Raaymann, Andreas Althans, Christian Burmeister, Jörg Bohlien, Hans-Peter Rösken, Diethmar Friede, Stephanie Gretz-Carbotti, Frank Stübner und Sigrid Messer spielen gegen TTC BW Krefeld III, TV Traar, Anrather TK RW IV, TSV Krefeld-Bockum III und IV, TTC Homberg III, DJK VFL Willich III, TS Krefeld, SC BW Mülhausen III und TTF Rhenania Königshof III.

Ebenfalls um den Klassenerhalt geht es für die fünfte Rheinkamper Mannschaft als Neuling in der 1. Kreisklasse. Boris Graner, Markus Worgull, Uwe Möller, Hans-Peter Burghardt, Adrian Wloka, Klaus Müncheberg und Christian Weidlich nehmen die Herausforderung an. Die Gegner sind TTV St. Hubert II, TTC Lindental, SSV Strümp, TTC Schiefbahn, TTF Neukirchen II, GSV Moers II; SV BR Forstwald, Anrather TK RW V, TV Vennikel, TSV Meerbusch II und Kemper LC III.

Rudolf Krause, Franz Stangl, Peter-Janssen-Timmen, Hendrik Schirmer, Peter van Gaalen, Heinz-Jürgen Dietze, Hendrik Henning, Gert Jürgen Bohlien, Marcel Bothe, Dominik Hessen, Benjamin Klusc, Steffen Richter, Adam Matyka, Joel Märtens, Arthur Rothert und Klaus Hoffmeister gehören zum Kader des TTV VI in der 3. Kreisklasse. Die Gegner sind FC Rumeln-Kaldenhausen, TTC BR Schaephuysen III, DJK Siegfried Osterath III, TTF Neukirchen III, TTF Linn, DJK VFL Willich V, SV BR Forstwald VI, SC BW Mülhausen V, TSV Krefeld-Bockum VII und TSV Meerbusch IV.

Mehr von RP ONLINE