Lokalsport: Trauer in Kamp-Lintfort um Jürgen Niersmann

Lokalsport : Trauer in Kamp-Lintfort um Jürgen Niersmann

Im Alter von 76 Jahren verstarb Jürgen Niersmann schon am 17. Dezember an den Folgen eines Herzleidens. Das Kamp-Lintforter Urgestein ist fest verknüpft mit dem Internationalen Leichtathletikmeeting des SV Alemannia Kamp.

Was 1969 als Internationales Hammerwurfmeeting um den Weltrekordler und Olympiazweiten Karl-Hans Rhiem begann, endete dank Jürgen Niersmann 1992 als internationales Leichtathletikmeeting der Spitzenklasse. Zusammen mit Siegrid Baum von der Brauerei Diebels holte er die Creme de la Creme der Leichtathletik nach Kamp-Lintfort.

Dietmar Mögenburg, Dwight Stones, Ulrike Meyfarth, Heike Henkel, Jürgen Hingsen und Willy Wülbeck waren nur einige davon.

Auch neben dem Sport machte Jürgen Niersmann sich einen Namen. Hier vor allem durch sein soziales Engagement, aber er schaute nie weg, sondern mischte sich immer wieder ein, sei es zuletzt bei der Ansiedlung eines neuen Supermarktes auf dem alten Marktplatzgeländes oder bei der Verwirklichung der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort.

Jürgen Niersmann hat sich um das Ansehen der Stadt Kamp-Lintfort verdient gemacht. Nicht nur seine Freunde werden ihn vermissen.

(RPN)
Mehr von RP ONLINE