Lokalsport: Tennis: Blau-Weiß kassiert zwei 2:4-Niederlagen

Lokalsport : Tennis: Blau-Weiß kassiert zwei 2:4-Niederlagen

In der Regionalliga der Herren 70 kassierte das Team des Tennis-Club Blau-Weiß Kamp-Lintfort jetzt zwei Niederlagen. Beide Spiele gingen mit 2:4 verloren. Beim klaren Favoriten Blau-Weiß Krefeld hielten sich die Lintforter aber beachtlich. Nach den Einzeln stand es 2:2. Sowohl Klaas van Gaalen an Position drei (7:5, Aufgabe) als auch Mannschaftsführer Hans Joosten an Position vier (6:2, 6:2) konnten gegen die Seidenstädter ihre Spiele gewinnen. Im zweiten Doppel verletzte sich van Gaalen bei einer 5:1- Führung im ersten Satz, so dass den Hausherren der durchaus mögliche dritte Matchpunkt und somit ein Unentscheiden verwehrt blieb.

Beim TC Brackwede gelang für die Lintforter lediglich Hans Joosten im Einzel ein Zweisatzsieg. Das Doppel Piet Boverhof/Drikus Oosterveld besorgte durch ein 6:4, 7:6 den zweiten Punkt gegen das Team aus der Bielefelder Vorstadt. Am vorletzten Spieltag sind die Lintforter spielfrei, ehe es am Mittwoch, 28. Juni, an der Gohrstraße in Kamp-Lintfort zum "Endspiel" um den Klassenerhalt gegen Grün-Weiß Am Kreuzberg Bonn kommt. Die erstmals in Bestbesetzung antretenden Herren 75 der Kamp-Lintforter kamen jetzt in der Niederrheinliga zu einem deutlichen 5:1-Erfolg beim TSV Bocholt.

Die Gäste aus der Klosterstadt waren den Bocholtern in allen Belangen deutlich überlegen. Mannschaftsführer Karl Kowalsky, Wolfgang Hagenacker und Wilhelm Sandmann setzten sich jeweils überlegen in zwei glatten Sätzen durch, während Jürgen Färber in drei Durchgängen erfolgreich blieb. Das Doppel Kowalsky/Sandmann sicherte den fünften Punkt.

(woja)
Mehr von RP ONLINE