Fußball: SV Schwafheim erwartet Rhede

Fußball : SV Schwafheim erwartet Rhede

Der abstiegsbedrohte SVS muss gegen den Tabellenzweiten punkten.

Mitten im dicksten Abstiegskampf befinden sich derzeit die Landesliga-Fußballer des SV Schwafheim. Durch die letzte 1:4-Niederlage beim direkten Mitkonkurrenten PSV Wesel-Lackhausen, ist die Lage für das Team des Trainerduos Ralf Gemmer und Thorsten Schikofsky noch bedrohlicher geworden. So belegt der SVS derzeit mit seinen 26 Punkten nur den 15. Platz. Und der würde nach jetzigem Stand die Schwafheimer in eine Relegationsrunde mit den sechs Bezirksliga-Zweiten um zwei Landesliga-Plätze für die Saison 2017/18 führen.

Und ausgerechnet heute Abend um 19.30 Uhr stellt sich mit dem VfL Rhede ein Team an der Altdorferstraße vor, dass jeden Zähler im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga benötigt. Nach dem 2:1-Erfolg über die U23 von Rot-Weiß Oberhausen am vergangenen Sonntag kletterte der VfL mit 53 Punkten auf Rang zwei. Im Hinspiel gab es für die Schwafheimer eine unglückliche 1:2-Niederlage. Damals hielten sie in Rhede sehr gut mit, hätten auf jeden Fall einen Punkt verdient gehabt. "Wir haben vor gut zehn Tagen beim 2:1 gegen RWO auch ein Spitzenteam besiegt. Wir können also auch gegen Spitzenmannschaften mithalten. ", zieht Ralf Gemmer Hoffnungen aus dieser Partie. "Und auch in Wesel-Lackhausen haben wir nicht schlecht gespielt. Auch wenn das Ergebnis das nicht widerspiegelt." Gemmer erwartet dann auch einen offensiv ausgerichteten Gegner: "Der VfL wird unbedingt den zweiten Platz verteidigen wollen. Dazu müssen sie bei uns gewinnen. Aber wir werden uns kräftig dagegen wehren. Zumindest einen Punkt wollen wir schon in Schwafheim behalten, besser wären natürlich drei."

Fragezeichen gibt es noch hinter dem Einsatz von Manfred Wranik und Tobias Kästner. Beide sind angeschlagen aus dem Spiel beim PSV herausgegangen. "Wenn beide ausfallen, wäre das für uns natürlich ganz bitter," so Gemmer abschließend. "Schließlich sind sie zwei sehr wichtige Eckpfeiler in unserem Mannschaftsgefüge. Ansonsten sind aber alle Spieler an Bord."

(RP)