1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Lokalsport: SV Scherpenberg sucht den Erfolg

Lokalsport : SV Scherpenberg sucht den Erfolg

Fußball-Landesliga: Nun warten die Schützlinge von Trainer Sezgin Demirci bereits seit drei Spieltagen auf einen Sieg. Bei der 1:2-Heimniederlage können sie nicht beschweren, denn in der ersten Halbzeit will nur sehr wenig glücken.

Es läuft derzeit überhaupt nicht rund bei den Fußballern des SV Scherpenberg. Auch im dritten Spiel in Folge konnte das Team von Trainer Sezgin Demirci keinen Sieg einfahren. Nach dem 3:3 gegen den FSV Duisburg und der 0:2-Niederlage beim 1. FC Kleve setzte es jetzt auch noch eine 1:2 (0:1)-Heimpleite gegen den FC Kray. Damit wird der Abstand zu den beiden Spitzenteams aus Kleve und Duisburg immer größer.

Gleich zu Beginn der Begegnung wurden die Hausherren auf dem falschen Fuß erwischt, denn bereits nach sechs Minuten lagen sie mit 0:1 zurück. Eugen Pirogov nutzte eine Unachtsamkeit der Scherpenberger Abwehr gnadenlos aus und bugsierte das Leder ins Netz. In der Folgezeit bemühten sich die Scherpenberger um den Ausgleich, doch so richtig gute Torchancen gab es nicht.

"Wir haben einfach in der ersten Halbzeit richtig schlecht gespielt", nahm SVS-Trainer Sezgin Demirci kein Blatt vor dem Mund. "Wenn wir ehrlich sind, hätten wir schon zur Halbzeit mit 0:2 oder sogar 0:3 zurückliegen können."

Nach der Pause wurde das Spiel der Scherpenberger besser. Nun erspielten sie sich auch Chancen, doch die Krayer konterten eiskalt. Einen dieser Gegenstöße nutzte Yassine Bouchama in der 53. Minute zum 2:0 und damit auch zur Vorentscheidung. Die Gastgeber gaben sich anschließend zwar nicht geschlagen, aber so richtig zwingende Torchancen erspielten sie sich nicht mehr.

Hoffnung keimte im Lager der Demirci-Elf dann noch einmal auf, als Maximilian Stellmach in der 65. Minute der Anschlusstreffer gelang. Die Scherpenberger hatten dann auch noch die eine oder andere Möglichkeit, doch den Ball brachten sie nicht mehr im Netzt der Krayer unter.

"Alles in allem haben wir verdient verloren. Heute lief in unserem Spiel nicht viel zusammen", fasste Demirci schließlich die 90 Minuten zusammen. "Kray war die bessere Mannschaft."

(RP)