SV Scherpenberg II gewinnt in Asberg mit 1:0

Fussball : Scherpenberg II ist das Team der Stunde

Kreisliga A: Der Aufsteiger feiert beim Derby in Asberg seinen sechsten Sieg in Folge.

. Weil schon in der Woche die Spiele des MSV Moers (1:0 über Borussia Veen) und des SV Büderich (0:5 gegen den SV Orsoy) stattfanden, gab es nur ein kleineres Programm in der Fußball-A-Liga (wir berichteten). Durch die Niederlage stürzten die Veener auf den vierten Tabellenplatz ab.

Dafür erklomm Concordia Ossenberg durch einen deutlichen 4:1 (2:0)-Erfolg über den FC Rumeln-Kaldenhausen wieder die Tabellenführung. Ossenberg spielte wie aus einem Guss und führte zur Pause durch die Tore von Matthias Kaul und Nils Hoffacker mit 2:0. Silas Baumbach und Kaul erhöhten in Halbzeit zwei. André Pache erzielte im Schlussabschnitt noch ein Eigentor für die Gäste.

Rumelner TV - FC Neukirchen-Vluyn 3:2 (1:0). Kurz vor dem Pausenpfiff brachte Patrick Boers den RTV in Führung. Nur fünf Minuten nach Wiederbeginn konnte Dominik Schwenzfeier ausgleichen. Visar Colakaj und Kevin Leszcz brachten die Gäste erneut in Führung. Danach traf Daniel Negro nur noch zum 2:3. Durch diesen Sieg hat der Rumelner TV den zweiten Platz erobert.

ESV Hohenbudberg – VfL Rheinhausen 2:4 (1:2). Mit drei Toren war Jan Gerlich der Spieler der Partie und führte den VfL zum Auswärtssieg. Luca Heckt erzielte in der 5. Minute das 1:0 für Rheinhausen. Ahmet Bayram glich noch aus, bevor Gerlich dreimal traf. Arne Beckers Tor war nur noch Ergebniskosmetik. Pascal Seitz (ESV) kassierte zudem die Gelb-Rote Karte.

SV Budberg II – SpVgg Rheurdt-Schaephuysen 2:5 (1:2). Der Tabellenletzte aus Budberg ging zunächst durch Nisfad Grgic in Führung. Doch dann waren die Gäste am Drücker. Die Spielvereinigung hatte etwas dagegen, diese Partie zu verlieren. Paul Haag und Sebastian Kaczmarek drehten die Begegnung schon bis zur Pause in eine 2:1-Führung um. Nach Wiederbeginn erhöhten Kaczmarek und Samir Jabri auf 4:1, ehe Ruben Temath auf 2:4 verkürzen konnte. In der Schlussminute verwandelte Haag dann noch einen Strafstoß zum 5:2-Endstand. Damit bleibt der SVB II auch weiter ohne Punkt und steht nach zehn Spielen am Tabellenende.

SSV Lüttingen – Viktoria Alpen 3:1 (2:0). Mirko Poplawski und Nils Theunissen erzielten in der Anfangsviertelstunde gleich zwei Tore für den SSV. Nach rund einer Stunde erhöhte Lars Neinhuis auf 3:0, ehe Andreas Dargel für Alpen verkürzen konnte. Doch zu mehr reichte es für die Viktoria nicht mehr, die damit weiter hinter ihren eigenen Erwartungen zurückbleibt.

TV Asberg – SV Scherpenberg II 0:1 (0:1). Per Strafstoß konnte SVS-Spieler Serhat Karabulut das Spiel zu Gunsten seiner Mannschaft entscheiden. Der TVA war in der Offensive zu harmlos für einen Punktgewinn. Die Scherpenberger „Zweite“ feierte ihren sechsten Sieg in Folge.

SV Millingen – SV Sonsbeck II 0:5 (0:1). Eine starke Leistung zeigten die Sonsbecker in Millingen. Jonas Gerritzen (2), Klaus Keisers, Elias Merkel und Timo Evertz trafen für den SVS. Damit hat sich der SVS auf den dritten Tabellenplatz vorgeschoben und wird langsam seinen Ansprüchen auf einen Platz im oberen Bereich der Tabelle gerecht.