1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

SV Neukirchen vergibt beste Torchancen

Handball : SV Neukirchen vergibt beste Torchancen

Handball: Beim Oberligisten nehmen die Abstiegssorgen nach der 25:30-Heimniederlage gegen Mettmann-Sport deutlich zu

Auf den SV Neukirchen warten schwere Zeiten: Die Oberliga-Handballer offenbaren gerade frei vor des Gegners Tor derzeit zu viele Unzulänglichkeiten, die selbst mit einer ordentlichen Einstellung nicht wett zu machen sind. So geht die 25:30 (13:17)-Heimniederlage gegen Mettmann-Sport auch absolut in Ordnung. Die Blau-Gelben stecken im tief im Abstiegskampf.

Es war eine merkwürdige Stimmung auf dem Parkett. Nach dem mangelhaften Auftritt unlängst beim Ligaschlusslicht in Überruhr wurde die SVN-Mannschaft eher mit „Schaum vor dem Mund“ erwartet. Aber die Körpersprache war eine andere. Das Team wirkte besonnen, ruhig und abgeklärt. Die Rückraumspieler Thomas Pannen, Marvin Bartnik und Philipp Peich mussten sich erst einmal gegen eine massive körperliche Überlegenheit des Gegners zurechtfinden. Aber die Aktionen wurden zunehmend zwingender – Tormöglichkeiten ergaben sich zuhauf. Doch die Trefferquote erwies sich als schlichtweg miserabel.

Viele der Versuche scheiterten kläglich, weil den Spieler die letzte Entschlossenheit beim Abschluss fehlte. Das Spielgeschehen gestaltete sich bis zum 8:9 (19.) noch ausgeglichen, weil Mettmann versuchte hatte, mit „Halbgas“ die Partie locker zu kontrollieren. Erst als der Gast seine Ernsthaftigkeit erhöhte, Tempo aufnahm, wuchs auch deren Torevorsprung.

Aus SVN-Sicht gab es nach dem Seitenwechsel keine positiven Ausreißer. Das Team machte in der Defensive fortan mit einer 5:1-Variante einen guten „Job“, doch im Angriff war es immer wieder die abgrundtief schlechte Chancenverwertung, die eine mögliche Aufholjagd bereits im Keim erstickte. Wenigstens sechsmal allein von Rechtsaußen.

„Meine Mannschaft hat eine Reaktion zur Vorwoche gezeigt, der Kampf und die Einstellung waren gut. Schlecht gestaltete sich aber die Trefferquote, weshalb bei uns der Baum im Abstiegskampf brennt“, betonte ein enttäuschter SVN-Trainer Christian Wetteborn im Anschluss an die Partie.

Die Aufstellung des SV Neukirchen: Behmer 7/3, Peich 7/1, Pannen 6, Fietze 2, Beutelt 1, Kühn 1, Bartnik 1.

(MB)