1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

SV Neukirchen rutscht auf einen Abstiegsplatz ab

Handball-Verbandsliga : SV Neukirchen rutscht auf einen Abstiegsplatz ab

Ohne neuen Trainer setzte es eine 21:30 -Klatsche bei HSG Wesel

Der SV Neukirchen rutscht immer tiefer in die Misere: Beim Handball-Verbandsligisten brennt schon in der frühen Meisterschaftsphase bereits der Baum. Erst kam es in der vergangenen Woche zur Trennung mit Trainer Christian Wetteborn, nun folgte nach der deutlichen 21:30 (13:11)-Niederlage am Sonntagabend bei der HSG Wesel der Fall auf einen Abstiegsplatz.

Die Blau-Gelben zeigten in Durchgang eins dabei ansehnliche Strukturen. Das Team präsentierte sich charakterlich gefestigt, mit Mumm und Biss. Neukirchen agierte mit viel Einsatz und wurde für sein Engagement mit einer 8:4-Führung belohnt. Einige Unachtsamkeiten kurz vor dem Halbzeitpfiff verhinderten eine deutlichere Führung.

Aber mit dem Startschuss in Hälfte zwei folgte das bittere Erwachen. Wesel legte umgehend SVN-Haupttorschütze Philipp Peich an die „kurze Leine“, und seine Mitspieler konnten mit dieser Situation überhaupt nicht umgehen. Der Kampf stimmte bis zum 18:18 (42.), ehe das Team komplett einbrach. Neukirchen bekam fortan nichts mehr auf die „Kette“ und geriet schnell mit 19:27 (53.) auf die Verliererstraße. „Mit der ersten Hälfte bin ich absolut einverstanden. Danach lief alles komplett aus dem Ruder“, erklärte Abteilungsleiter Gregor Baar, der noch einen Nachfolger für Christian Wetteborn sucht.

Tore: Peich (6), Vook (5/2), Bartnik, Krölls, Hardammer, Fietze, Potschka (je 2).

(MB)