Lokalsport: SV Neukirchen bei HG Remscheid auf dem Prüfstand

Lokalsport : SV Neukirchen bei HG Remscheid auf dem Prüfstand

Die Situation - eine Platzierung im Tabellenkeller - ist nicht zufriedenstellend. Der Oberligist muss am Samstag, um 19.15 Uhr, Leistung bringen.

Es muss sich zweifelsohne etwas ändern. Es ist noch Luft in allen Teilbereichen. Es kann an der Konsequenz ebenso wie an der Effizienz geschraubt werden. Die aktuelle Situation, mit einer Platzierung im Tabellenkeller, ist alles andere als zufriedenstellend. Das Können und die Konstanz laufen zur Zeit noch nicht im Einklang. Handball-Oberligist SV Neukirchen würde daher ein Erfolgserlebnis so richtig gut zu Gesicht stehen, auch wenn die Auswärtsaufgabe bei der HG Remscheid so richtig schwer wird. Der Anpfiff erfolgt Samstag, um 19.15 Uhr.

Die Hausherren haben sich auch für diese Meisterschaft einiges vorgenommen. Der Kader wurde daher gezielt verstärkt. Rückraumspieler Michael Heimansfeld wurde von Drittligisten HSG Krefeld verpflichtet; Torwart Tobias Geske vom Drittliga-Absteiger SG Langenfeld. Die Defensive ist zumeist auf eine 6:0-Formation abgestimmt, die schnell und ballbezogen rückt, oftmals darauf aus ist, die gegnerischen Angriffe zu unterbrechen.

Der Verein kann im Angriff auf gleich etliche erfahrene Spieler zurückgreifen, die ein Spiel beruhigen und leiten können. Aber auch die Nachwuchskräfte bekommen durchaus ihre Einsatzzeiten. So wie der erst 19-jährige Kaan Taymaz, der momentan auf der halblinken Position mächtig aufdreht, in den letzten beiden Begegnungen 19 Mal "einnetzte".

"Auf uns wartet ein ganz schweres Auswärtsspiel in Remscheid", betont SVN-Trainer Torsten Klottig. "Für meine Mannschaft ist immens wichtig, dass sie von Beginn hellwach und konzentriert agieren. Ansonsten gilt es die guten Ansätze aus dem Mettmann-Spiel aufzugreifen." Torsten Klottig erinnert sich: "Mir hat vor allem die Einstellung in der Deckung gefallen. Die Jungs haben miteinander und aggressiv gekämpft. Im Angriff lief der Ball schnell, mit konsequenten Abschlüssen."

(RP)
Mehr von RP ONLINE