SV Millingen: Nisfad Grgic in der kommenden Saison neuer Trainer

Fussball : SV Millingen: Nisfad Grgic wird neuer Coach

Fußball: Der 34-Jährige wird im Sommer Markus Hierling an der Seitenlinie des A-ligisten ablösen.

Der SV Millingen, derzeit Tabellenzwölfter in der Fußball-Kreisliga A, hat die wichtigste Personalentscheidung für die kommende Spielzeit getroffen. Auf der Trainerbank wird dann Nisfad Grgic Platz nehmen. Er löst Markus Hierling ab, der künftig beim Klever A-Ligisten Alemannia Pfalzdorf die sportliche Regie führen wird.

Grgic wird in Millingen mit offenen Armen aufgenommen. „Wir halten ihn für ein Trainertalent“, lobt SVM-Teammanager Henning Rohrbach den 34-jährigen Rheinberger. Ein „ganz heißes“ dazu, denn „wir haben in seinen Augen gesehen, dass er seine Arbeit mit viel Feuer angehen wird.“ Entscheidend für die Verpflichtung des neuen Trainers war zudem der gute Ruf, den Grgic sich in seiner dreijährigen Trainerzeit beim SV Menzelen und in dieser Saison auch noch beim A-Liga-Kontrahenten SV Budberg II erworben hat. „Wir haben einen jungen Trainer gesucht, der die Spielklasse kennt und der Wert darauf legt, Fußball ,spielen‘ zu lassen“, betont Rohrbach. Und, nicht ganz uninteressant: Der gelernte Stürmer Grgic, der als aktiver Spieler vor zwei Jahren noch dem SV Budberg zum Aufstieg in die Bezirksliga verholfen hat, könnte im Notfall auch selbst die Schuhe für das Team vom Jahnplatz schnüren.

Der neue Millinger Übungsleiter hat freilich auch schon die Kehrseite des Jobs an der Seitenlinie kennenlernen müssen. Beim SVB II endete seine Zeit vorzeitig, als er nach neun Niederlagen mit dem Aufstiegsteam sein Amt zur Verfügung stellte. „Umso mehr freue ich mich, dass der SV Millingen mir die Chance bietet, eine junge, ambitionierte Mannschaft, die aber auch schon über Erfahrung in der Liga verfügt, zu übernehmen“, sagt Grgic.

Mehr von RP ONLINE