1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Lokalsport: Spitzenspiel der Kreisliga A steigt beim VfB Homberg II

Lokalsport : Spitzenspiel der Kreisliga A steigt beim VfB Homberg II

Das Kellerduell findet bei der DJK Lintfort statt, wenn dort der Tabellennachbar Borussia Veen gastiert. Vluyn empfängt Xanten.

Der erste von zwei Spieltagen um das Osterwochenende steht heute in der Kreisliga A an. Bereits Montag geht es für alle Teams weiter. Das Topspiel heute ist die Begegnung zwischen Tabellenführer VfB Homberg II und Verfolger ESV Hohenbudberg. Wie auch alle andern Spiele wird diese Partie um 19.30 Uhr angepfiffen.

VfB Homberg (1. Platz, 62 Punkte) - ESV Hohenbudberg (3., 45). Obwohl die Hohenbudberger nur Tabellendritter sind, könnten sie dem Spitzenreiter noch am gefährlichsten werden. Der ESV Hohenbudberg hat zwar zwei Punkte weniger als der Zweite SV Sonsbeck II, aber auch zwei Spiele weniger absolviert als die Reserven vom SVS und VfB.

Mit 17 Zählern ist der Vorsprung des VfB II allerdings noch immer komfortabel. Nach dem mühsam erkämpften 3:3 bei Viktoria Alpen werden die Homberger aber wohl trotzdem alles daran setzen zu gewinnen - auch um die makellose Heimbilanz von elf Siegen aus elf Heimspielen zu bewahren.

SV Sonsbeck II (2., 47) - SV Millingen (14., 28). Sonsbeck II steckt weiterhin in der Ergebniskrise. Der Tabellenzweite ist in diesem Jahr noch immer sieglos, verlor zuletzt gar mit 1:2 bei Abstiegskandidat DJK Kamp-Lintfort. Daheim gegen Millingen, das zuletzt zweimal in Folge gewann, wird es zudem nicht leichter.

SSV Lüttingen (8., 33) - Viktoria Alpen (4., 42). Auch Alpen blieb zuletzt immerhin dreimal in Folge sieglos. Trotz 3:1-Führung darf aber der Punktgewinn gegen Spitzenreiter Homberg II zuletzt als Erfolg gewertet werden, an den es in Lüttingen anzuknüpfen gilt.

VfL Rheinhausen (10., 32) - SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen (5., 42). Mit zwei knappen Siegen gegen die beiden Letzten der Tabelle konnte Rheinhausen zuletzt immerhin mal wieder etwas für das Punktekonto tun. Beim Tabellenfünften in Rheurdt-Schaephuysen braucht es aber eine Leistungssteigerung.

Rumelner TV (11., 30) - SV Büderich (6., 36). Nach der knappen 0:1-Niederlage in Millingen geht der Blick für Rumeln weiterhin nach unten. Ein Heimsieg gegen Büderich wäre daher sehr wichtig.

Concordia Ossenberg (13., 29) - TV Asberg (7., 33). Auch Ossenberg braucht noch Punkte für den Klassenerhalt. Die erste Chance bietet sich der Concordia heute gegen Mitaufsteiger Asberg.

SV Orsoy (9., 33) - TuS Asterlagen (18., 10). Weiter im Mittelfeld festsetzen möchte sich der SV Orsoy. Drei Punkte gegen Schlusslicht Asterlagen sind nicht nur deshalb Pflicht.

TuS Preußen Vluyn (12., 29) - TuS Xanten (17., 12). Auch für Vluyn zählen nur drei Punkte. Mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten möchten sich die Preußen von der Abstiegszone absetzen.

DJK Kamp-Lintfort (16., 21) - Borussia Veen (15., 26). Um ganz wichtige Punkte geht es im Kellerduell. Die DJK aus der Klosterstadt möchte den Anschluss zu Veen auf dem Relegationsplatz herstellen. Die Borussia am liebsten auf einen direkten Nichtabstiegsplatz klettern.

(rk)