Lokalsport: Spielrunden für Fußball-Oldies

Lokalsport : Spielrunden für Fußball-Oldies

Der FVN bietet für Altherren-Teams wieder Minitreffs auf dem Kleinfeld an.

Weil immer mehr Großfeldspiele der Altherren-Kicker abgesagt werden müssen und die Oldies zunehmend auch gegen Gleichaltrige spielen möchten, startet der Fußball-Verband Niederrhein (FVN) wie schon in der vorigen Saison kreisübergreifend Spielrunden auf dem Kleinfeld. Mitmachen können Ü 32-, Ü 40- und Ü 50-Mannschaften.

Innerhalb der Vorrunde spielen im Rahmen eines Minitreffs jeweils drei oder vier Teams im Modus jeder gegen jeden. Alle Ergebnisse fließen in eine Gesamttabelle ein. Die "Termine der Treffen können von den beteiligten Mannschaften eigenständig vereinbart, die Wegstrecken sollen möglichst kurz gehalten werden. Daher werden die Teambetreuer zu einem Planungstreffen im Juli in die Sportschule Duisburg-Wedau eingeladen. "Geplant ist, dass jede Mannschaft im Durchschnitt rund einmal pro Monat an einem Minitreff teilnimmt", sagt Georg Lörcks, Vorsitzender des Fachausschusses Breitenfußball. Der Gindericher erläutert den geplanten Modus: "In mehreren Vorrundengruppen ermitteln die Teams ihre Vorrundensieger, die dann bei einem FVN-Endturnier in der Sportschule Wedau den Gesamtsieger beim Festival des Breitenfußballs ausspielen." Die besten FVN-Mannschaften qualifizieren sich automatisch für die folgenden Endturniere auf westdeutscher Ebene.

Wolfgang Jades weist als Verbandsfußball-Obmann darauf hin, dass "der traditionelle Ü32-Großfeld-Spielbetrieb nicht beeinträchtigt" werden soll. Die Minitreffs könnten eine Ergänzung darstellen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE