1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Tennis: Spannung in der Tennis-Bundesliga

Tennis : Spannung in der Tennis-Bundesliga

Der sechste und somit schon vorletzte Spieltag der Tennis-Bundesliga findet am heutigen Nachmittag ohne den TC Moers 08 statt.

Ein entspannter Tag im Liegestuhl oder am Grill wird es für die Verantwortlichen des Clubs von der Filder Straße aber wohl kaum werden. Vielmehr gilt der aufmerksame Blick der Live-Berichterstattung von den drei Plätzen, auf denen die Konkurrenz heute tätig sein wird. Deren Ergebnisse werden vielleicht schon Vorentscheidungen darüber bringen, ob der TC 08 auch in einem Jahr noch zum Kreis der sieben Erstligisten zählen wird.

Fünf der sieben Bundesligisten müssen um den Klassenerhalt zittern. Von Berlin bis Amberg kann es dabei jeden treffen - und der TC 08 aus der Grafenstadt steckt nach zwei Siegen und drei Niederlagen noch mittendrin. In Gestalt des TC Amberg am Schanzl könnte allerdings nach den letzten Ballwechseln des Tages bereits der erste Absteiger ermittelt sein. Der bislang einmal erfolgreiche Neuling aus dem Süden, der gegen den Mitaufsteiger aus Aachen sein letztes Saisonspiel absolviert, muss die Partie zu seinen Gunsten entscheiden und ist zudem auf weitere Schützenhilfe angewiesen, um die Teams aus Stuttgart und Aachen noch hinter sich zu lassen. Schickt der Gast aus Aachen aber schon heute das Schanzl-Team zurück in die Zweite Liga, dann wird es am Sonntag ein Endspiel in Moers geben, wenn sich die dann punktgleichen Kaiserstädter bei 08 vorstellen.

  • Stecken mit dem SSV Lüttingen tief
    Fußball-Kreisliga A : SSV Lüttingen steckt in der Ergebniskrise
  • Felix Terlinden (links) traf im Spitzenspiel
    Fußball-Kreisliga A : Rheinberg bleibt auf dem Platz an der Sonne
  • Velibor Geroschus (rechts) brachte die Gäste
    Fußball-Bezirksliga : Mit dem letzten Aufgebot ergattert der TuS Xanten einen Punkt

Mit dem Rücken zur Wand geht auch der TEC Waldau in den Schlussspurt der Liga. Die Stuttgarter, lediglich mit den Punkten aus dem gegen Moers gewonnenen Spiel auf ihrem Konto, reisen heute zum Spitzenreiter nach Ratingen. Beim Tabellenführer zu überraschen, wäre die eine Variante, der direktere Weg zum Ligaerhalt aber führt für den dienstältesten Club der Liga über das Heimspiel am Sonntag gegen Berlin. Geht der TEC aus beiden Begegnungen ohne Sieg hervor, steht der Abstieg fest. Mit einem Erfolg über die Hauptstädterinnen gerät der Tennisclub aus Berlin seinerseits wieder in die Bredouille. Die Blau-Weißen treffen heute auf den Titelverteidiger aus Bocholt, der vor dem sonntäglichen Finale gegen Ratingen nichts zu verschenken hat. Folgt dann eine Niederlage in Stuttgart, könnten auch die bislang erreichten Punkte aus zwei gewonnenen Spielen nicht zum Berliner Ligaverbleib ausreichen.

Es zeichnen sich also einige Szenarien ab, die am heutigen Abend auch im Moerser Clubhaus auf großes Interesse stoßen dürften. Fest steht aber: Der TC Moers 08 hat sein Schicksal am Sonntag in der eigenen Hand. Ein Erfolg im Heimspiel gegen die Aachenerinnen macht alle Spekulationen und Überlegungen überflüssig.

(dk)