Reitsport: Silberner Steigbügel für Lena Scheepers

Reitsport : Silberner Steigbügel für Lena Scheepers

Der RV Seydlitz Kamp erntet viele Komplimente für die Ausrichtung des Landesturniers der Vielseitigkeitsreiterei in der Klosterstadt.

"Ein großes Dankeschön an den Reiterverein Seydlitz Kamp und seine vielen ehrenamtlichen Helfer im Namen des Pferdesportverbands Rheinland. Wir haben ein großartiges Landesturnier erleben dürfen", sagte Friedrich Witte, der Präsident des Veranstalters an die Adresse des ausrichtenden Vereins und seinen Vorsitzenden Dieter Kempken. Zum Großen Aufmarsch bildeten die Siegerinnen und Sieger des Vielseitigkeits-Spektakels am Fuße des Kamper Klosters einen würdigen Rahmen. Und etliche Aktive aus der Klosterstadt durften bei diesem Aufmarsch mit dabei sein.

Lena Scheepers gewann gestern den Silbernen Steigbügel. Foto: H.-U. Kress

Kempken waren die Strapazen der vergangenen Wochen anzusehen. Er und seine Seydlitzer hatten hart geackert, um alles rechtzeitig herzurichten. Umso mehr freute er sich darüber, dass seine Vereins-Schützlinge auch noch ordentlich bei den Siegerehrungen abräumten. "Das zeigt: Wir sind sportlich und organisatorisch absolut auf dem richtigen Weg. Ich bin sehr stolz auf alle unsere Mitglieder, die das Landesturnier mitgestaltet haben – egal, ob auf dem Pferderücken oder bei der Turniergestaltung." Sportlich hatte er die Rheinbergerin Lena Scheepers im Auge. Sie gehörte zur Mannschaft KV Wesel II, die mit ihrer Vereinskameradin Celina Nothofer, Helmut Bergendahl (Hamminkeln) und Kristin Kapp (Hünxe) die Landesstandarte Rheinland in der L-Vielseitigkeit gewann. "Immerhin ist das hier nur eine Etage unterhalb der Deutschen Meisterschaften anzusiedeln", sagte Nicole Völke stolz. Die Pressesprecherin des Vereins durfte sich auch interfamiliär freuen: Ihre beiden Töchter Gretha Swantje und Lina Gesa nahmen ebanfalls erfolgreich in der Nachwuchsklasse teil. Gretha Swantje stand im Erfolgsteam des RV Seydlitz Kamp I, das die Landesjugendstandarte in die Klosterstadt holte. Mit dabei war auch Lena Scheepers sowie die Rheinberger Schwestern Pia und Kira Theberath. Ein großer Erfolg für die junge von Claudia Fahnenbruck gecoachte Mannschaft und den Verein.

Den zweiten Rang in der L-Vielseitigkeit belegte ebenfalls eine Mannschaft des Kreises Wesel: Yvonne Booten und Julika Weyers aus Kamp sowie Jens Hoffrogge (Gahlen) und Annika Hoffmann (Hamminkeln) belegten den Silberrang im Kampf um die Landesstandarte. Bronze holten sich im Team KV Wesel III zudem Julia Devers, Jana Weyers, Yvonne Rödingen (alle Kamp) sowie Arne Bergendahl (Hamminkeln). Sieben (!) Seydlitzer waren damit unter den besten zwölf Team-Reiter(innen) zu finden.

Bei den Ponies gewann das Team RV Lippe-Bruch Gahlen vor dem RFV Hünxe und dem RJC Gut Heiderhof. Das Mannschaftsspringen der Kreise entschied der KV Wesel vor Düren und Aachen für sich. Bei der Mannschaftsdressur der Kreise hatte der KV Mettmann dioe Nase vorn. Auf den Plätzen landeten der KV Wesel und der KV Köln. Siegerin des Goldenen Steigbügels wurde Melissa Vliegen (Rodderberg), den Bronzenen Steigbügel gewann Maleen Emig aus Brünen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE