1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Basketball: Sechs Ausfälle sind auch für die BG Lintfort nicht zu verkraften

Basketball : Sechs Ausfälle sind auch für die BG Lintfort nicht zu verkraften

Trotz eines enormen kämpferischen Willens unterlagen die Basketballer der BG Lintfort in der Zweiten Regionalliga bei der Zweitvertretung der Telekom Baskets Bonn mit 70:80 (30:42).

Allerdings konnten die Klosterstädter lediglich mit einem Rumpfkader antreten, denn berufsbedingt oder wegen Krankheit fehlten Daniel Smaglinski, Till Achtermeier, Christopher Schubert, Kevin Illner und Nicolai Friske, außerdem zog sich Marcel Kower im Laufe der letzten Woche einen Innenbandriss zu.

So traten die Gäste lediglich mit sieben Akteuren an, wobei sich Michael Schmak sich noch mit einer Bänderverletzung in den Dienst der Mannschaft stellte. Zwar gelang es der BGL bis Mitte der ersten Halbzeit Paroli zu bieten, dann jedoch ging's bergab. Nach dem Seitenwechsel kämpften sich die Gäste erneut heran, waren schließlich jedoch mit ihren Kräften am Ende. BGL-Korbschützen: Schmak (24), Schiffer (17), Karakaya (11), Gebhardt (9), Lipp (5), Czepek (3) und Wittich.

Die zweite Mannschaft bot in der Landesliga beim Remscheider SV eine Gala-Vorstellung im Angriff und gewann verdient mit 98:83. Allerdings vernachlässigten die Gäste dabei ihre Abwehrarbeit. BGL-II-Korbschützen: Krüger (29), Karakaya (17), Wittich, Achtermeier (je 11), Tiggelkamp (10), Feige (8), Illbruck, Weyers (je 5) und Schulte-Tickmann (2).

Obwohl die Damen der BG Lintfort beim Remscheider SV mit Carola Selders, Julia Klösel, Lisa van den Berg und Britta Krüger gleich auf vier Spielerinnen verzichten mussten, gewannen sie die Oberliga-Partie souverän mit 69:32 (25:26). BGL-Korbschützinnen: Marinkovic (16), Watzek (15), Stock (12), Jelic (8), Linsinger (6), Kroniger, Waldbröl (je 5) und Hagel (2).

(ut)