Schwerer Rückschlag für die Frauen des GSV Moers

Frauenfußball-Regionalliga : Schwerer Rückschlag für den GSV Moers

Im Abstiegskampf unterlag die Mannschaft von Hasan Gören gegen Spoho Köln mit 0:4.

Am ersten Rückrunden-Spieltag hatten die Regionalliga-Fußballerinnen des GSV Moers nichts zu lachen. Sie verloren gegen Vorwärts Spoho Köln mit 0:4.

GSV Moers – Vorwärts Spoho Köln 0:4 (0:2). Dieses Mal konnten die Moerserinnen ihre Heimstärke nicht unter Beweis stellen. Das abstiegsbedrohte Team der Gastgeberinnen musste sich Vorwärts verdient geschlagen geben. Daher war GSV-Coach Hasan Gören auch sehr enttäuscht: „Das ist ein schwerer Rückschlag für uns im Kampf um den Klassenerhalt. Bei den ersten drei Gegentreffern haben wir kräftig mitgeholfen. Bis zum 0:2 waren wir das bessere Team.“

Dabei sorgten die Gelb-Schwarzen selbst für das Führungstor der Gäste. Carina Rasch traf nach 17 Minuten ins eigene Tor. Der GSV bemühte sich, den Ausgleich zu erzielen. Als dann Maria Hertzenberg mit dem Halbzeitpfiff der Ausgleich gelang, war die Begegnung fast schon entschieden. Alle Bemühungen der Gastgeberinnen in den zweiten 45 Minuten blieben nicht von Erfolg gekrönt. Sie kassierten sogar noch das 0:3 durch Theresa Kömpel (69.) sowie das 0:4 durch Celina Vieruß (90).

Es spielten: Steinmann; Rasch, Meister (54. Ommen), Goertz, Frings (75. Erdeger), Ghrayeb, Lösbrock, Brand, Sissay, Meiser, Saliji.

(woja)