Lokalsport: Schwafheim spielt nur 1:1 in Buschhausen

Lokalsport : Schwafheim spielt nur 1:1 in Buschhausen

Der Fußball-Oberligist Homberg siegt 6:2 im Testspiel gegen die Spielvereinigung Sterkrade-Nord.

Einen deutlichen Sieg fuhr Fußball-Oberligist VfB Homberg im Testspiel gegen die Spielvereingung Sterkrade-Nord ein und gewann deutlich mit 6:2 (1:1). Rund eineinhalb Wochen vor dem Pflichtspielstart kamen die Homberger dabei jedoch nur langsam in Fahrt. Erst in der zweiten Halbzeit wurde der Klassenunterschied gegen den Landesligisten auch im Ergebnis deutlich.

In der ersten Halbzeit war das Spiel eine zähe Angelegenheit. Homberg war gegen den Landesligisten zwar überlegen. Die hohe Trainingsbelastung der Vorbereitung war den Gastgebern aber anzumerken. Der Favorit tat sich schwer, schnell und zielstrebig zum Tor zu spielen, oftmals fehlte das Überraschungsmoment.

So resultierte das einzige Homberger Tor im ersten Durchgang aus einem Fehler in der Gäste-Abwehr, in dessen Folge Julian Rybacki frei auf den Torwart zulief, diesen umkurvte und zur Führung einschob (36.). Die Oberhausener glichen aber wenig später aus. Auch hier sah die Homberger Abwehr nicht gut aus, als Tom Mattern nach einem Einwurf traf (40.).

Zur zweiten Halbzeit schickte VfB-Trainer Stefan Janßen eine fast komplett neu besetzte Mannschaft auf das Feld. Die machte es dann deutlich besser als das Personal der ersten 45 Minuten. Zudem ließen die Gäste zunehmend nach. Probespieler Takato Fukuhara erzielte schon vier Minuten nach Wiederanpfiff die erneute Führung. Danach traf Alfred Appiah innerhalb von zwei Minuten doppelt (58., 60.). Zunächst war er nach einer Flanke von Fukuhara zur Stelle. Dann schloss er eine schön vorgetragene Kombination ab. Und auch Yassin Merzagua wurde von Fukuhara per Flanke bedient und traf per Kopf zum 5:1 (67.). Marcel Vogel gelang ein weiteres Ehrentor für die Gäste (70.). Den Schlusspunkt setzten aber wieder die Gäste. Nach einer Ecke köpfte Samet Sadiklar zum 6:2-Endstand ein (76.).

SC Buschhausen - SV Schwafheim 1:1 (0:0). Beim Oberhausener Bezirksligisten kam Landesligist Schwafheim nicht über ein Unentschieden hinaus. Bei der Mannschaft des ehemaligen GSV Moers-Trainers Werner Wildhagen war über weite Strecken kein Klassenunterschied erkennbar.

Nach gut einer Stunde ging der Gastgeber sogar durch Timo Hendel in Führung (65.). Doch Danilo Gazija glich postwendend aus (66.). Zu mehr reichte es aber nicht mehr. Morgen ist das Team von Coach Ralf Gemmer beim Bezirksligisten SV Friedrichsfeld zu Gast.

(RP)