1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Lokalsport: Schwafheim kassiert 0:9-Klatsche

Lokalsport : Schwafheim kassiert 0:9-Klatsche

Fußball-Landesliga: Die Moerser bleiben das Schlusslicht der Liga. Schon vor der Roten Karte für Yunus Emre Kocaoglu standen die Weichen auf Niederlage.

Der Abstieg rückt immer näher für die Landesliga-Fußballer des SV Schwafheim. Gestern Mittag gab es für das Team von Trainer Ralf Gemmer eine deutliche 0:9 (0:2)-Niederlage beim FC Kray. Damit bleiben die Süd-Moerser das Schlusslicht der Liga.

Die personell arg gebeutelten Schwafheimer wurden von den Essenern schon in ihrem Aufbauspiel gestört und kamen so überhaupt nicht in die Partie. Nachdem die Hausherren schon drei gute Möglichkeiten vergaben, war es in der 17. Minute soweit. Ilias Elouirachi sorgte für das 1:0. Als dann in der 30. Minute Berhan Eren das 2:0 erzielte, kam es anschließend noch dicker für die Gemmer-Elf. Denn nach einer Notbremse sah Yunus Emre Kocaoglu die Rote Karte und wird den Schwafheimern in den nächsten Spielen fehlen.

Bei ihrem Keeper Stefan Minz konnten sich die Schwafheimer bedanken, dass sie zur Halbzeit nur 0:2 zurücklagen. Und dass es am Ende nicht auch noch zweistellig wurde. Doch nach dem Wechsel konnte auch Minz weitere Gegentore nicht mehr verhindern und das Unheil nahm seinen Lauf.

  • Die Saison in der Regionalliga soll
    Fußball in den Amateurklassen : „Der Saisonstart ist noch nicht in Gefahr“
  • Coach Marcel Blaschkowitz (l.) und Co-Trainer
    46-Jähriger soll sein Know-how einbringen : Christian Koßmann wird neuer Co-Trainer von Viktoria Alpen
  • Lea Halmans konnte ihr Glück kaum
    Deutsche U-23-Meisterschaft : Lea Halmans mit großer Nervenstärke zum Titel

Kurz nach der Pause schockten Elouriachi mit dem 3:0 (54.) und Yassine Bouchama mit dem 4:0 (56.) die Schwafheimer innerhalb von zwei Minuten. Sie stemmten sich zwar mit Macht gegen weitere Gegentore. Doch das gelang nicht. In der 62. Minute war es Kevin Steuke, der auf 5:0 erhöhte. Und der Torhunger der Krayer war noch nicht gestillt. Viermal klingelte es bei Minz noch durch die Tore von Bouchama zum 6:0 (65.), Maurice Tavio Y Huete zum 7:0 (74.), erneut Bouchama zum 8:0 (82.) und Yasar-Emin Uzun zum 9:0 (90.).

"Nach dem Platzverweis war klar, das wir keine mehr Chance haben. Und mit dem 0:3 war die Partie gelaufen. Kray hat einfach zu stark gespielt. Da waren wir machtlos", musste Trainer Ralf Gemmer resigniert feststellen.

SVS: Minz, Bajrami, Gazija, Meik Bodden, Kocaoglu, Schindler, Klingen (32. Halver), Uz, Saljiji (70. Lachenicht), Drauschke, Ünlü.

(RP)