1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Lokalsport: Schlappe für Lintforts Handballerinen

Lokalsport : Schlappe für Lintforts Handballerinen

TuS Lintfort II unterliegt im Landesliga-Derby der HSG Vennikel mit 28:30.

In der Landesliga verlor die Zweite von TuS Lintfort gegen die Frauen aus Vennikel-Rumeln-Kaldenhausen. TuS Lintfort II - HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen 28:30 (14:13). Der TuS Lintfort II muss sich in einem spannenden Lokalderby der HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen beugen. Die Gäste erwischten den besseren Start, agierten wacher und konsequenter - Lintfort trat zu passiv in Erscheinung. Die nötige Auszeit folgte und die TuS-Spielerinnen kamen besser in Tritt (8:7).

Einzig die Abwehr bekam keine Stabilität und lud zu einfachen Gegentoren ein. Keiner Mannschaft gelang es sich bis zum Pausenpfiff einen Vorteil zu erspielen. Aus TuS-Sicht sollte in Hälfte zwei vor allem durch eine bessere Körpersprache und Erhöhung des Tempos im Angriffsspiel das Ruder herumgerissen werden. Doch Vennikel hielt geschickt dagegen. Lintfort erspielte sich zwar gute Chancen im Angriff, nutzte diese aber nicht konsequent und geriet aufgrund einer nicht kompakten Deckung gar mit drei Toren in Rückstand.Die HSG agierte in der Schlussphase abgeklärt, brachte den Erfolg gekonnt über die Ziellinie. "Es ist zum Haare raufen", betont ein unzufriedener TuS-Trainer Sven Teiß. "In der Halbzeit sprechen die Spielerinnen selbst die Fehler an und können sie dann aber nicht abstellen. Meine Mannschaft muss sich selbst hinterfragen, denn mit fünf Spielerinnen beim Training ist so eine Leistung nachvollziehbar."

TuS II: Höhfeld 9, Schreier 6, Egelhof 5, Walter 5/5, K. Kohs 1, Kaiser 1, Rind 1.

HSG: Sauer 11, Döring 5/1, Ebener 4, Gowinkovsky 3, Starke 2, Schützler 2, Reichert 2, Hemp 1.

(RP)