1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Fußball: Scherpenberg gewinnt das Spitzenspiel gegen Fichte

Fußball : Scherpenberg gewinnt das Spitzenspiel gegen Fichte

Der SV Scherpenberg hat das Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga gegen den TuS Fichte Lintfort mit 3:0 (0:0) gewonnen und seine Tabellenführung behauptet. Fichte hingegen fällt durch die Niederlage von Platz zwei zurück auf Rang drei.

Fichte war zu Beginn wacher und kam auch zur ersten Chance, als Thorsten Neulinger eine Freistoßflanke über das Tor köpfte (6.). Danach kam der SVS aber besser ins Spiel. Die beiden Scherpenberger Möglichkeiten hatten Ercan Sendag, der aus kurzer Distanz knapp am Tor vorbei zielte (18.) und Almir Sogolj, der per Direktabnahme an Fichte-Torwart Björn Kuhlmann scheiterte (33.). Die beste Gelegenheit hatten allerdings die Gäste. Valdet Totaj ging auf der linken Seite bis zum Tor durch und gab flach in die Mitte, wo Fabian Weigl aus rund zehn Metern jedoch über das leere Gehäuse schoss (27.).

Nach dem Seitenwechsel entschieden die Gastgeber die Partie für sich. In der 64. Minute köpfte Ercan Sendag einen Eckball von Boris Vertkin am langen Pfosten ein. Nur fünf Minuten später erhöhte Vertkin selbst mit einem direkten Freistoß. Shawn Rume kurz vorher und Tom Wilbers im Anschluss vergaben auf der anderen Seite Chancen zum Lintforter Treffer. Mit dem 3:0 durch ein Kontertor von Ercan Sendag war die Partie in der 81. Minute endgültig entschieden.

  • Lokalsport : 0:3 - SV Scherpenberg ist nur noch Tabellenvierter
  • Diesen Spielstand bekamen die TV-Zuschauer zu
    Erstes WM-Spiel gegen Mexiko : Beim ZDF führte Deutschland schon 3:0
  • Lokalsport : Debakel für den SV Scherpenberg

SVS-Trainer Kay Bartkowiak sagte nach dem Spiel: "In der Halbzeit gab es eine laute Ansprache, weil die Mannschaft nicht das umgesetzt hat, was wir uns vorgenommen hatten. In der zweiten Halbzeit haben wir dann Gas gegeben. Der Sieg war am Ende verdient, aber etwas zu hoch."

Fichte-Coach Sven Schützek: "Es war ein gutes Bezirksliga-Spiel. Wir haben es taktisch gut gemacht und unsere Chancen bekommen. Zwei Standardsituationen haben das Spiel entschieden."

FC Meerfeld - GSV Moers 1:0 (1:0). Im Derby brachte Nadim Hajroussi den FCM in Führung (34.). Die Gastgeber mussten nach einer Roten Karte gegen Julian Pelz zwar die letzte halbe Stunde in Unterzahl spielen, brachten den Derbysieg aber über die Zeit. Trainer Thomas Geist: "Der GSV hat nach dem Platzverweis Druck gemacht. Insgesamt haben wir aufgrund der kämpferischen und läuferischen Leistung verdient gewonnen." GSV-Coach Hrvoje Vlaovic zollte dem Gegner ein großes Lob: "Wir haben unsere Möglichkeiten leider nicht genutzt. Aber Respekt an die Meerfelder, die uns kämpferisch klar überlegen waren."

SV Haldern - MSV Moers 5:1 (3:1). Die erste Führung von Haldern durch Lukas Zitter (13.) glich Meerbecks Samet Altun noch aus (28.). Doch die Gastgeber zogen durch Christopher Kipp (30.) und Lukas Meurs (41.) auf 3:1 davon. Matthias Bauhaus (81.) und Ferhat Güngör (86.) erhöhten am Ende sogar noch.

(rk)