Lokalsport: Roman Morawiec leitet seinen ersten WM-Kampf

Lokalsport : Roman Morawiec leitet seinen ersten WM-Kampf

Den vergangenen Sonntag wird Roman Morawiec so schnell nicht vergessen. Der Box-Ringrichter hat seinen ersten Weltmeisterschaftskampf geleitet. In Krefeld verteidigte der Kempener Rami Ali im Cruisergewicht nach dem Verband World Boxing Union (WBU) seinen Titel erfolgreich gegen den Serben Sinisa Kondic. Dabei musste Roman Morawiec den auf zwölf Runden angesetzten Kampf bereits in der vierten Runde beenden. Der Titelträger hatte seinen Herausforderer mit einem schweren Leberhaken außer Gefecht gesetzt und gewonnen.

Gewonnen hat Roman Morawiec am gleichen Tag bei der Jahreshauptversammlung des Amateur-Bob-Clubs (ABC) Rheinkamp 1959 nun auch erneut die Wahl zum Vorsitzenden. "Seit 16 Jahren mache ich das, glaube ich", sagt er. 24 ABC-Mitglieder waren diesmal im Restaurant "Tasso - Der Grieche" in Moers-Hülsdonk zusammengekommen und wählten den kompletten Vorstand einstimmig wieder. Genauso lange im Amt wie der Vorsitzende ist auch Geschäftsführer Darek Bromm. Gleiches gilt beinahe für Stellvertreter Andreas Schubert und Kassenwart Sergiej Fast. Cheftrainer Frank Otto wurde in seiner Funktion ebenfalls bestätigt. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Organisation der elften offenen Deutschen U21-Meisterschaft vom 2. bis 5. Oktober im Enni-Sportpark-Rheinkamp. Der ABC ist momentan auf der Suche nach einer finanzierbaren Box-Halle, die den Club von Hallenzeiten der Schulturnhallen unabhängig machen würde.

(zak)
Mehr von RP ONLINE