Rheurdt: U10-Faustballer erreichen Platz vier bei Rheinischer Endrunde

Faustball : Rang vier für U10 der Spvgg. Rheurdt-Schaephuysen

Bei der rheinischen Endrunde in Wuppertal zeigt das U10-Team eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Die jeweils drei besten U10-Nachwuchsmannschaften der Nord- und Südgruppe trafen sich jetzt in Wuppertal zur rheinischen Endrunde im Faustball. Mit dabei war auch das Team der Spvgg. Rheurdt-Schaephuysen. Bei der Vorbereitung auf das Turnier hatte Trainer Michael Sonfeld sowohl mit der Witterung als auch mit Pausen aufgrund der Feiertage zu kämpfen. Umso zufriedener war er dann mit der überzeugenden Mannschaftsleistung. Diese gelang, obwohl Kapitän Dario Weyenschops wegen einer Schulveranstaltung fehlte. „Das Team hat den Ausfall gut kompensiert. Besonders gut aufgelegt war Neal Warmann, der die Gegner mit guten Aufschlägen vor große Probleme gestellt hat“, lobte Teamkoordinatorin Sandra Sonfeld.

Nach einem klaren Auftaktsieg gegen den TuS Wickrath I entwickelte sich im zweiten Spiel auf der Anlage des TV Ohligs ein echter Krimi, den der TuS Mondorf knapp gegen die Spielvereinigung gewann. Anschließend war das Sonfeld-Team dem späteren Finalisten Ohligser TV zwar unterlegen, ärgerte den Gegner aber zumindest phasenweise. Das abschließende Spiel um Platz drei ging gegen Mondorf erneut verloren.

Betreuer Robert Höfken war beeindruckt: „Für mich ist es neu, dass nur drei Spieler gleichzeitig auf dem Feld stehen, die mit den Wechselspielern rotieren. Man muss enorm aufpassen, wer dran ist. Aber das bringt einen Lerneffekt beim Beherrschen der einzelnen Positionen.“

Tabelle: 1. TuS Wickrath III, 2. Ohligser TV, 3. TuS Mondorf, 4. SpVgg Rheurdt-Schaephuysen, 5. TuS Wickrath II, 6. TuS Wickrath.

(BB)
Mehr von RP ONLINE