Punktgewinn trotz zweier Roter Karten.

HANDBALL : TV Kapellen erkämpft sich einen Punkt in Lank

Handball Verbandsligist holt Punkt in Lank

Aufgrund guter kämpferischer Qualitäten erreichten die Verbandsliga-Handballer des TV Kapellen zum Abschluss der Hinrunde ein gerechtes 30:30 (14:13) bei Treudeutsch Lank. Die Blau-Weißen sind allerdings nach zuletzt 1:3 Punkten auf Tabellenrang drei abgerutscht, haben mit St. Tönis die Plätze tauschen müssen.

Kapellen benötigte ein paar Minuten, um Betriebstemperatur zu erreichen. Es entwickelte sich fortan eine hitzige, spannende und hart umkämpfte Partie. Die Gäste hatten in der Defensive die Einstellung gefunden, um den TD-Angreifern mit einem stabilen Deckungsverband entgegen zu treten. In der Offensive war das nötige Engagement zu spüren, dazu kam spielerische Disziplin.

Kapellen brachte seine Versuche mehrfach erfolgreich im TD-Gehäuse unter. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff sah TVK-Spielertrainer Christian Ginters wegen eines Foulspiels die Rote Karte und musste den weiteren Spielverlauf von der Tribüne aus verfolgen.

Die Begegnung blieb auch nach dem Seitenwechsel ein reines Kampfspiel. TVK-Rechtsaußen Daniel Feltgen (47./Rot) wurde ebenfalls wegen Foulspiels frühzeitig zum Duschen geschickt. Die Schlussphase verlief hektisch bis zur insgesamt gerechten Punkteteilung. „Ich bin zufrieden“, so Christian Ginters.

TV Kapellen: Stark (9), Pitzen (5), Wilke (3/3), Bullermann, Lange, Feltgen (je 3), Ginters 2, Schweinsberg und Fiegen.