Tischtennis: Prima-Stimmung im Blau-Rot-Bus

Tischtennis: Prima-Stimmung im Blau-Rot-Bus

Die ernüchternde Bilanz von 0:36 Punkten weist das Tabellenschlusslicht der Tischtennis-Regionalliga TTC Detmold/Jerxen vor dem heutigen Spiel gegen den TTC Blau-Rot Schaephuysen auf. Die als Absteiger feststehenden Ostwestfalen schrecken den Tabellenzweiten nun wirklich nicht. "Könnte sein, dass unsere Fahrt nach Detmold länger dauern wird als das Spiel", flachst Schaephuysens Kapitän Udo Lindemann. Viel mehr als eine Pflichtaufgabe ist dieses Auswärtsspiel am viertletzten Spieltag also nicht für die Blau-Roten.

Sie fahren heute Nachmittag in kompletter Garnitur am Niederrhein ab. "Wir haben von unserem Sponsor einen Bus zur Verfügung gestellt bekommen, worüber wir uns sehr freuen. Dann ist die Stimmung im Team nämlich immer prima, weil alle zusammen sitzen können", bemerkt der Mannschaftsführer, der sich nicht vorstellen kann, dass man auch nur annähernd in Gefahr geraten könnte, die beiden Punkte zu verspielen.

Vom zweiten Tabellenplatz sind die Schaephuysener nicht mehr zu vertreiben – ein sensationeller Erfolg im ersten Jahr nach dem Aufstieg in die Regionalliga. Allerdings ist der Tabellenführer 1. FC Köln auch kaum noch einzuholen. NJ

(RP)