1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Lokalsport: Offensivprobleme behoben, dann läuft es beim TVS

Lokalsport : Offensivprobleme behoben, dann läuft es beim TVS

Für den Handball-Landesligisten TV Schwafheim gab es einen erfolgreichen Start in die Rückrunde. TV Schwafheim - ASV Rurtal-Hückelhoven 32:26 (17:11). Die Hausherren haben sich mit diesem Sieg für die hohe Hinspielpleite revanchiert. Wieder einmal überzeugte der Auftritt in der Deckung. Die Mannschaft agierte sehr konzentriert und ging die Aufgabe mit der richtigen Einstellung an. Die Deckung präsentierte sich als eine geschlossene Einheit. Die Angriffsbemühungen gestalteten sich hingegen erneut schwierig. Den Spielern unterliefen immer wieder technische Fehler oder die Bälle wurden schlichtweg vertändelt. Als Schwafheim seine Offensivprobleme zusehends in den Griff bekam, ging es auch ziemlich schnell. Sofort wuchs die Dominanz - und die Hünten-Mannen bauten ihren Vorsprung richtig deutlich aus (23:13). Unverständlicherweise fuhr Schwafheim, nach dem der Sieg feststand, sein Engagement zurück. "Natürlich zählen nur die Punkte. Aber die schlechten letzten 15 Minuten trüben den Gesamtblick auf die Partie", sagte deshalb am Ende auch TVS-Trainer Dirk Hünten.

Für den Handball-Landesligisten TV Schwafheim gab es einen erfolgreichen Start in die Rückrunde. TV Schwafheim - ASV Rurtal-Hückelhoven 32:26 (17:11). Die Hausherren haben sich mit diesem Sieg für die hohe Hinspielpleite revanchiert. Wieder einmal überzeugte der Auftritt in der Deckung. Die Mannschaft agierte sehr konzentriert und ging die Aufgabe mit der richtigen Einstellung an. Die Deckung präsentierte sich als eine geschlossene Einheit. Die Angriffsbemühungen gestalteten sich hingegen erneut schwierig. Den Spielern unterliefen immer wieder technische Fehler oder die Bälle wurden schlichtweg vertändelt. Als Schwafheim seine Offensivprobleme zusehends in den Griff bekam, ging es auch ziemlich schnell. Sofort wuchs die Dominanz - und die Hünten-Mannen bauten ihren Vorsprung richtig deutlich aus (23:13). Unverständlicherweise fuhr Schwafheim, nach dem der Sieg feststand, sein Engagement zurück. "Natürlich zählen nur die Punkte. Aber die schlechten letzten 15 Minuten trüben den Gesamtblick auf die Partie", sagte deshalb am Ende auch TVS-Trainer Dirk Hünten.

Knapinski (8/2), Milewski, Bajdacz (jr7), Schmidt (3), Geidel, Fiegen, Heger (je 2), Büchner (1).

(MB)