Tennis: Nur ein neuer Name im Kader

Tennis: Nur ein neuer Name im Kader

Julia Görges ist der einzige Neuzugang, der den TC Moers 08 in der neuen Saison verstärken wird. Was kein Nachteil sein muss: Die Mannschaft des vergangenen Jahres, schon einmal für gut befunden, soll es wieder richten.

Der Niederrhein ist in diesem Jahr für die spektakulären Wechsel der deutschen Spitzenspielerinnen in der Tennis-Bundesliga der Damen verantwortlich. Der TC ZWS Moers 08 freut sich auf Julia Görges (die RP berichtete). Wenige Kilometer weiter nördlich zog der TC WattExtra Bocholt prompt nach und präsentiert mit Anna-Lena Grönefeld seinen Joker für die am 14. Mai beginnende Saison.

Beim ambitionierten Bocholter Club wird sich die letztjährige Karlsruherin vermutlich neben weiteren Neuzugängen einreihen dürfen. Julia Görges dagegen darf sich auf eine Begrüßung freuen, die ganz allein für sie stattfindet. Der Bundesligist von der Filder Straße setzt auf das eingespielte Team, das im Vorjahr zu überzeugen wusste und sich über den dritten Tabellenrang freuen durfte. Im neuen Kader neben außer der 21-jährigen Nummer vier der deutschen Rangliste kein Name auf, der nicht schon einmal das 08-Leibchen über gestreift hat.

Immer zwei "Internationale"

In der 16-köpfigen Moerser Auswahl bilden die routinierten Kaia Kanepi, Ekaterina Bychkova, Tsvetana Pironkova, Patricia Mayr, Maret Ani und Laura Pous-Tio erneut die internationale Fraktion, aus deren Reihen nach Möglichkeit immer zwei Spielerinnen zum Einsatz kommen sollen.

Den Block der Mannschaft in den sechs anstehenden Spielen um den Titel bilden aber wieder die dahinter postierten Julia Babilon, Sabine Klaschka, Michelle Gerards und Stanislava Hrozenska. "Sie sollen immer dabei sein", erklären 08-Manager Stefan Hofmann und Sportwart Michael Faber. Das Quartett hat im vergangenen Sommer seine Qualitäten bewiesen, ist inzwischen international nicht mehr im Einsatz und hat die Bundesliga-Termine im jeweiligen Kalender folglich schon dick unterstrichen.

  • Lokalsport : TC Moers 08 kündigt Bundesliga-Rückzug an

Die erfahrene Linda Sentis steht auch in diesem Sommer wieder "Gewehr bei Fuß", dahinter sollen zudem die Nachwuchsspielerinnen Catrin und Anna-Maria Levers, Sabine Krause sowie Antonia Lottner, abhängig von Spielplan und dem Tabellenstand ihre Chance bekommen.

Für Julia ein eigener Finanzpool

Das "2+4-Modell" des TC 08 lässt noch genügend Raum für Variationen. Nach oben deutet sich an, dass Julia Görges in drei Begegnungen zum Einsatz gelangen wird. Da ist der Manager gefragt, der zurzeit die finanziellen Möglichkeiten austariert. "Wir haben für Julia einen eigenen Finanzpool eingerichtet, der über Sponsoren gefüllt werden soll", erklärt Hofmann.

Erste Erfolge deuten sich an, denn nach Bekanntgabe des Transfers klingelten bereits die Telefone in der Moerser Zentrale. "Wir gehen die Gespräche mit möglichen neuen Sponsoren durchaus optimistisch an", erklärt der Manager.

(RP)