Lokalsport: Niklas Kotte patzt und verliert Punkte

Lokalsport : Niklas Kotte patzt und verliert Punkte

Beim B-Turnier in Köln belegt er daher mit Partner Niklas Pfersdorf Platz neun. "Wir sind unter unseren Möglichkeiten geblieben. Ärgerlich. dass wir WVV-Punkte liegen gelassen haben", sagt der Moerser über die Leistung.

Beim B-Turnier in Köln war Niklas Kotte mit Partner Niklas Pfersdorf im 15 Teams umfassenden Teilnehmerfeld auf Platz drei gesetzt - musste sich aber am Ende mit Platz neun zufrieden geben. Gleich die ersten Gegner Philippe Scheiffarth/Luis Heinrichs waren deutlich tiefer gesetzt, spielten aber erfolgreicher als das Duo aus Moers/Ratingen, das einfach nicht zu seiner Bestform fand.

Gleich der erste Satz ging in die Verlängerung und wurde nur knapp mit 18:16 gewonnen. Im zweiten Satz erfolgte bei Kotte/Pfersdorf ein kompletter Einbruch, das Duo war chancenlos und verlor mit 5:15. Im dritten Durchgang blieb das Spiel offener, doch am Ende setzten sich Scheiffahrt/Heinrichs mit 15:10 durch und gewannen das Spiel mit 2:1-Sätzen.

Gegen das starke Duo Simon Forster/Nicolas Wesely, dass Zweitliga- und Beacherfahrung hat, lief es ähnlich und es gab ebenfalls eine 1:2-Niederlage. Im ersten Satz lösten Kotte/Pfersdorf die defensiven Aufgaben relativ gut, zumal die eigenen Aufschläge "gut kamen" und Wessely auch Annahmeprobleme hatte. So sicherten sie sich den ersten Durchgang. Ab dem zweiten Satz änderte sich die Lage. Wessely war nun sicherer, Kotte/Pfersdorf gerieten mit 1:4 und 3:7 früh im Rückstand und am Ende war der Satz verloren. Und schließlich ging auch der dritte Durchgang nach 2:6 und 6:13-Rückständen verloren. Damit waren Kotte/Pfersdorf erst einmal heraus aus dem Rennen um die vorderen Plätze. Und: Auch das erste Spiel im Looser-Baum wurde verloren. Im Gegensatz zu den ersten beiden Spielen konnten Kotte/Pfersdorf ihre Leistung steigern und vor allem das Sideout verbessern. Die Annahmeprobleme waren allerdings weiterhin nicht zu übersehen. Gegen Jonas Aberle/David Augenstein wurde der erste Satz knapp verloren, der zweite Satz gewonnen und der dritte Satz nach zwei vergebenen Matchbälle mit zwei unnötigen Fehlern mit 15-17 "verschenkt".

Da im Looser-Bracket keine Kehrtwende gelang, musste sich das Duo mit Platz neun und sechs WVV-Punkten zufrieden geben. Forster/Wessely holte Platz zwei, kassierte 30 Punkte und auch noch ein kleines Preisgeld von 29 Euro. Das Gesamtergebnis ist eher ernüchternd für uns, da mehr drin war und auch wenn man sich das Gesamtergebnis des Turniers anschaut", so Niklas Kotte. "Wir sind unter unseren Möglichkeiten geblieben. Ärgerlich. dass wir WVV-Punkte liegen gelassen haben. Wir haben es nicht hinbekommen unser bestes Spiel hervorzurufen, was aber auf einem B-Turnier zwingend ist, wenn man weit kommen möchte. Vom Niveau her, hätten wir auf jeden Fall mithalten können, haben aber eigentlich nur im letzten Spiel über eineinhalb Sätze die Leistung gezeigt, die unseren Vorstellungen entsprach."

(RP)