1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Lokalsport: Naina Klein unterschreibt für ein Jahr in Leverkusen

Lokalsport : Naina Klein unterschreibt für ein Jahr in Leverkusen

Ab dem kommenden Sommer wird die Spielerin des TuS Lintfort das Trikot wechseln. Bis zum Saisonende kann sie sich auf die Bundesliga vorbereiten.

Es ist der nächste große Schritt. Naina Klein, großes Talent in Reihen des Frauen-Handball-Drittligisten TuS Lintfort hat ab dem kommenden Sommer einen Vertrag beim ambitionierten Bundesligisten Bayer Leverkusen mit einer Laufzeit von einem Jahr unterschrieben.

Die persönliche Entwicklung von Naina Klein und das Engagement bei Bayer Leverkusen genießen künftig absolute Prioritäten. Aber für alle TuS-Fans gibt es eine gute Nachricht: Die 18-Jährige wird auch mit einem Zweifachspielrecht ausgestattet und so für den TuS Lintfort auflaufen. Wie die beiden Vereine es dann letztendlich praktizieren, beispielsweise bei Überschneidungen des Spielplans, wird immer kurzfristig entschieden. Bayer Leverkusen spricht allerdings stets das letzte Wort.

Naina Klein ist eine der absolut tragenden Persönlichkeiten in der Mannschaft des TuS Lintfort. Die wurfgewaltige Rückraumspielerin übernimmt regelmäßig große Verantwortung im Abwehrzentrum und geht im Angriff dahin, wo es weh tut. Das Lintforter Eigengewächs trainiert schon seit dem vergangenen Sommer regelmäßig in Leverkusen. Und Naina Klein wird in der kommenden Saison versuchen den avisierten Durchbruch in der ersten Bundesliga zu schaffen. Die große Chance, bei den "Werks-Elfen" gilt es am Schopfe zu packen. Laut Bayer-Trainerin Renate Wolf soll sie als Perspektivspielerin aufgebaut und ihre technische Ausbildung vorangetrieben werden.

"Naina hat nun die Chance, sich an die erste Bundesliga heranzuarbeiten. Trotzdem bleibt sie uns noch erhalten. Ich denke, dass ist für alle Beteiligten eine optimale Lösung", zeigt sich TuS-Vorsitzender und Papa Ulrich Klein zufrieden mit dem Arrangement. "Wir sind schon ein wenig stolz, erstmals eine Spielerin, die nur von uns ausgebildet wurde, bis in die Bundesliga zu bekommen".

Nach Alina Grijseels, Harma van Kreij (beide BV Borussia Dortmund) Jessica Jochims und Prudence Kinlend (beide Göppingen) wäre Naina Klein die fünfte Spielerin, die vom TuS Lintfort in die erste Bundesliga gewechselt ist.

(MB)